Erfolgreiche internationale Aktienstrategen setzen auf Tech- und Finanzwerte
Freie Vermögensverwalter schneiden besser ab als große Fondshäuser

Bei den weltweit ausgerichteten Aktienfonds waren freie Vermögensverwalter im vergangenen Jahr zum Teil deutlich besser als die Konkurrenz der etablierten Investmenthäuser. So ist sich unter den „Top Ten“ kein einziger Schützling der großen Fondshäuser.

HB/vwd FRANKFURT/M. Mit einem Wertgewinn von 63,58 % führt der von Manfred Stiegel verwaltete JRS-Global- Opportunities-Universal-Fonds die Liste der 341 international anlegenden Aktienfonds an. Stiegel ist Geschäftsführer der JRS Fondsberatung in Stadtbergen. Auf dem zweiten Platz rangiert mit einem Plus von 60,01 % der WM Aktien Global UI-Fonds von Wolfgang Mayr, Chef der gleichnamigen Vermögensverwaltung in München.

„Im vergangenen Jahr hat sich die geänderte Strategie und die damit verbundene aktive Länder- und Branchenrotation ausgezahlt“, urteilt Andrea Schruff, Analystin bei der Berliner Weberbank, über den JRS-Global Opportunities. Für eine langfristige Aussage sei es aber noch zu früh. Positiv ist Schruffs Meinung zum WM Aktien Global. Über mehrere Jahre habe der Fonds besser abgeschnitten als sein Vergleichsindex MSCI-Welt. Und dies bei einer vergleichsweise geringen Schwankungsbreite.

Stiegel verfolgt in seinem Fonds seit November 2002 eine neue Strategie. „In unserem computerbasierten Ansatz treffen wir als erstes eine Branchenauswahl und konzentrieren uns dann auf aussichtsreiche Einzeltitel.“ Im vergangenen Jahr hätten Rohstoff- und Internetwerte sowie konjunktursensible Titel im Portfolio dominiert. Als Beispiel für Unternehmen, deren Aktien sich vergangenes Jahr im Fonds besonders gut entwickelt haben, nennt er die beiden Internet-Flaggschiffe Ebay und Amazon, aus dem Bereich Rohstoffe eher kleinere Firmen wie die kanadische Ivanhoe Mining, Equi Golds aus Australien.

Seite 1:

Freie Vermögensverwalter schneiden besser ab als große Fondshäuser

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%