ETF-Markt
Langfrist-Anleger weiter auf dem Rückzug

Mittel- und langfristig orientierte Anleger sind an dem ETF-Markt auf dem Rückzug. Auf den Verkaufslisten standen vor allem Lateinamerika-ETFs oder ETFs auf Rohstoffe. Asien zieht die Anleger weiterhin an.
  • 0

FrankfurtWegen der anhaltenden Unsicherheit an den Finanzmärkten verabschieden sich mittel- und langfristig orientierte Anleger weiterhin vom ETF-Markt. „Dadurch ist die Zahl der Transaktionen bei uns in der vergangenen Woche im Vergleich zur Vorwoche nochmals um zehn Prozent gesunken“, sagte Michael Görgens, der den ETF-Handel an der Börse Stuttgart leitet, am Dienstag. Bereits in der ersten Novemberwoche hatte die Orderzahl um etwa ein Viertel niedriger gelegen als Anfang September - bei ähnlich hohem Umsatz.

An der Börse Stuttgart kauften und verkauften Privatanleger in der vergangenen Woche ETF-Anteile im Wert von rund 166 Millionen Euro, zeigen Zahlen der Börse vom Dienstag. Damit lag der Umsatz deutlich über dem bisherigen Wochendurchschnitt 2011 von 109 Millionen Euro. „Der Trend, dass nur noch kurzfristig orientierte Anleger aktiv sind, hat sich weiter verstärkt“, sagte Görgens.

Gemessen an den Orderzahlen waren die Käufer gegenüber den Verkäufern leicht in der Überzahl. „Die Anleger haben zuletzt eher auf eine positive Marktentwicklung spekuliert - vor allem wegen Berlusconis Rücktritt“, sagte Görgens. Wie in unsicheren Zeiten üblich, beschränkten sich die Anleger weitgehend auf den Heimatmarkt. Gefragt waren vor allem ETFs auf den Dax und EuroStoxx 50, wobei der iShares Dax (DE) und der ETFLab Dax besonders stark gehandelt wurden.

Auch bei global investierenden Schwellenländer-ETFs wie dem db x-trackers MSCI Emerging Markets TRN und Fonds auf den asiatischen Aktienmarkt überwogen die Käufer gegenüber den Verkäufern. Dagegen standen Lateinamerika-ETFs wie der Lyxor ETF Brazil und Rohstoffprodukte wie der db x-trackers DBLCI - OY Balanced hauptsächlich auf den Verkaufslisten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " ETF-Markt: Langfrist-Anleger weiter auf dem Rückzug"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%