ETFs
Invesco drängt mit Fonds an die Börse

Invesco setzt nach der Bewältigung seiner Performance- und Absatzprobleme auf die Komplettierung der Produktpalette. Die unabhängige Anlagegesellschaft mit einem weltweit verwalteten Vermögen von 350 Mrd. Euro führt die ersten börsengehandelten Indexfonds (ETFs) ihrer im vergangenen Jahr erworbenen US-Gesellschaft Powershares an der Deutschen Börse ein.

FRANKFURT. „Das ETF-Wachstum steht in Europa erst noch bevor“, glaubt der Leiter für Kontinentaleuropa bei Invesco, Jean-Baptiste de Franssu, trotz des schon bisher beeindruckenden Marktzuwachses. Die erst vor vier Jahren gestartete Anlagefirma Powershares (verwaltetes Vermögen 40 Mrd. Euro) basiert ihre Produkte auf Indizes nach fundamentalen Aktien-Auswahlkriterien wie Umsatz oder Buchwert.

Bis vor zwei Jahren hatte Invesco wegen schwacher Wertentwicklungen der Fonds mit Kapitalabflüssen zu kämpfen. De Franssu sieht nun nach der Umstrukturierung eine Wende. Er beziffert die Nettozuflüsse in Kontinentaleuropa auf sieben Mrd. Euro für 2006 und rund drei Mrd. Euro im laufenden Jahr. In Deutschland betreut Invesco etwa zwölf Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%