Europafonds für Standardwerte
Experten sehen Dax mittelfristig bei 4 000 Zählern

Mit europäischen Aktien ist in diesem Jahr noch Geld zu verdienen. Das glauben viele Fondsmanager. Kurzfristig sehen die Experten jedoch noch Risiken. Nach dem rapiden Kursanstieg erwarten sie Rückschläge und sichern ihre Portfolios über Terminkontrakte ab.

HB/vwd FRANKFURT/M. Fondsmanager des auf Basis eines Computermodells verwalteten HSBC Trinkaus Aktien Europa Dynamik Inka, wagt sich aus der Deckung: Er rechnet mit einem Dax-Jahreshoch von etwa 3 600 Punkten. Die ehemalige DWS-Star-Fondsmanagerin Elisabeth Weisenhorn hält einen Dax-Stand von etwa 4 000 Zählern für eine angemessene Bewertung. Wann dieser Wert erreicht wird, wagt sie jedoch nicht vorauszusagen: "Es wäre schön, wenn wir das noch in diesem Jahr erreichen." Die Fondsmanagerin verwaltet den von Oppenheim Prumerica aufgelegten Fonds Weisenhorn Europa und stützt sich bei der Aktienauswahl im Gegensatz zu Schilcher ausschließlich auf fundamentale Überlegungen.

Unter 293 europäischen Aktienfonds für Standardwerte liegt der Weisenhorn-Fonds mit einem Zwölfmonats-Wertgewinn per Ende Juni auf dem zweiten Platz. Mit einem Minus von 5,02 % direkt dahinter folgt der von der Inka Internationale Kapitalanlagegesellschaft aufgelegte HSBC-Trinkaus-Fonds. Beide Fonds gehören mit Volumina von weniger als 10 Mill. Euro zu den kleineren Produkten in der Vergleichsgruppe.

Trotz der langfristig eher positiven Aussichten sind beide Fondsmanager jetzt vorsichtig. "Kurzfristig wird die Wahrscheinlichkeit für Abwärtskorrekturen und Gewinnmitnahmen größer", sagt Weisenhorn. Derzeit steuert die Fondsmanagerin nach eigenen Angaben durch den Kauf von Verkaufsoptionen und Futures gegen: "Momentan sind wir entsprechend abgesichert." Auch Schilcher sagt: "Seit Donnerstag letzter Woche signalisiert unser technisches Modell eher fallende Kurse." Er hat sich ebenfalls abgesichert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%