Fonds + ETF
EUWAX: Allianz-Calls gefragt

Weiter anziehende Kurse beim größten deutschen Versicherungskonzern Allianz sorgen für eine anhaltende Nachfrage nach Calls.

Positive Stimmung an den europäischen Börsen zum Wochenschluss und ebenso erfreuliche Vorgaben aus den USA hievten den DAX zur Handelseröffnung bis auf einen Höchststand von 4.999 Punkten. Die optimistische Grundstimmung der Anleger auf weitere Kurssteigerungen hat sich gegenüber der Vorwoche leicht reduziert und schlägt sich in zurückhaltenderen Call-Käufen nieder. Andererseits wird das erneute "nicht überschreiten" der 5.000 Punkte Markte für manchen spekulativen Trader als Indiz gewertet, sich mit Puts einzudecken.

Trotz der beginnenden Heizperiode scheinen die Anleger den Rohöl-Notierungen keine allzu großen Preissprünge mehr zu zutrauen. Leicht nachgebende Futurestände auf Monatssicht werden von Put-Engagements begleitet. Wissentlich der Schwankungsfreude der Rohöl-Märkte werden Knock-Out-Produkte bevorzugt, deren Basispreis bzw. Stop-Loss-Barriere einige US-Dollar vom aktuellen Brent-Crude-Ölpreis entfernt liegt.

Weiter anziehende Kurse beim größten deutschen Versicherungskonzern Allianz sorgen für eine anhaltende Nachfrage nach Calls. Während dessen kommt es bei der europäischen Leitwährung trotz anhaltend positiver Tendenz zu Gewinnmitnahmen, nach dem der Euro vergangene Nacht kurzfristig die Marke von 1,21 Euro erreichen konnte.

EUWAX Trends - Knock-out-Produkte (Stand 10:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
DAX / Wave Call4900

4900

27. Okt 05DB6100mehr Käufer
DAX / Turbo Bear5025502525. Nov 05CG0313ausgeglichen

Allianz

/ Wave Call
110110-15. Dez 05DB6363mehr Käufer
EUR/USD / Mini Long1,1431,164$

endlos

330531mehr Verkäufer
Brent Crude Oil / Mini Short85,3776,83$endlosABN3F2mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%