Fonds + ETF
Euwax: Allianz-Quartalsergebnis bleibt unter der Markterwartung

Die Allianz legte am Morgen ein Quartalsergebnis vor, dass unter den Erwartungen des Marktes lag. Die Aktie notierte am Mittag bei 119,70 Euro mit 0,7 Prozent im Minus. Zahlreiche Stop-loss-Orders bei Long-Positionen kamen bereits am Vormittag zur Ausführung. Im weiteren Handelsverlauf kauften aber auch wieder einige Anleger Call-Optionsscheine auf die Allianz und setzen damit auf steigende Kurse.

Kursgewinne an den amerikanischen Börsen haben auch den deutschen Aktienmarkt beflügelt. Der DAX zog bereits am Morgen bis auf 5083 Punkte an und legte damit um 1,3 Prozent zu. Am Handelssegment EUWAX zeigte sich daraufhin ein gemischtes Bild. Einerseits setzten Anleger auf einen weiteren Anstieg des DAX, andererseits waren auch zahlreiche Puts gesucht. Die Lager der kurzfristig orientierten Bullen und Bären waren demzufolge am Morgen in etwa gleich groß.

Im weiteren Handelsverlauf konnte der DAX seine Gewinne zunächst verteidigen. Das deutsche Börsenbarometer stabilisierte sich bis zum Mittag im Bereich von 5080 Punkten. Es kamen in dieser Phase aber auch immer mehr Verkaufsorders für Calls an den Markt, sodass die Mehrheit der Anleger nun wohl eher auf fallende Kurse spekuliert.

Die Allianz legte am Morgen ein Quartalsergebnis vor, dass unter den Erwartungen des Marktes lag. Die Aktie notierte am Mittag bei 119,70 Euro mit 0,7 Prozent im Minus. Zahlreiche Stop-loss-Orders bei Long-Positionen kamen bereits am Vormittag zur Ausführung. Im weiteren Handelsverlauf kauften aber auch wieder einige Anleger Call-Optionsscheine auf die Allianz und setzen damit auf steigende Kurse.
Der Finanzkonzern hat zwar trotz der hohen Schadensbelastungen durch die Wirbelstürme im dritten Quartal einen deutlich höheren Gewinn verzeichnen können, der Ertrag fiel aber letztlich geringer aus, als dies von Analysten erwartet wurde.

Der Euro fiel in der vergangenen Nacht auf ein neues Zweijahrestief bei 1,1671 US-Dollar. Händlern zufolge war der unerwartet starke Anstieg des US-Verbrauchervertrauens der Universität Michigan Auslöser neuerlicher Euro-Verkäufe. Im europäischen Handel konnte sich die Gemeinschaftswährung wieder etwas erholen und notierte zeitweise wieder über der Marke von 1,17 US-Dollar. An der Börse Stuttgart waren bis zum Mittag Calls auf den Euro gesucht.

Wie schon an den vergangenen Tagen, waren auch heute wieder Call-Optionsscheine auf die Commerzbank gesucht. Die Aktie lag am Mittag bei 22,64 Euro mit 2,44 Prozent im Plus.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 12.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
DAX / Call5000-15. Dez 05CG0ADQ

ausgeglichen

DAX / Put4800-15. Dez 05CG0AE1mehr Käufer
Allianz / Call115-13. Dez 06CB2698mehr Käufer

Commerzbank

/ Call
22-08. Jun 07TB864Wmehr Käufer
Bayer / Calll28-08. Sep 06TB864Fmehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%