Fonds + ETF
Euwax: Anleger kaufen Calls auf Leoni

Der Automobilzulieferer Leoni präsentierte am Morgen seine Ergebnisse für das erste Quartal. Dabei verfehlte Leoni die Erwartungen der Analysten deutlich und verlor im Vormittagshandel mehr als 4 Prozent auf rund 58,60 Euro. Die Käufe der Calls dürften vor diesem Hintergrund eher als eine Spekulation auf eine technische Gegenbewegung zu verstehen sein.

Ein deutlich gesunkener Ölpreis, ein überraschender Rückgang des US-Außenhandelsdefizits und der höchste monatliche Überschuss im US-Bundeshaushalt seit drei Jahren haben den US-Märkten gestern Auftrieb verliehen. Diese Aufwärtsbewegung strahlte heute Morgen noch in Teilen auf den Deutschen Aktienindex aus. Der DAX legte zur Eröffnung rund 0,6 Prozent gegenüber seinem Schlussstand von gestern 17:30 Uhr zu.

Der Dax-Future, der seinen Handel um 20 Uhr und damit zweieinhalb Stunden später als der Dax selbst beendete, verbesserte sich am Morgen dagegen nur um 0,3 Prozent. Im weiteren Handelverlauf konnte sich der Dax weiter verbessern und stieg auf ein Verlaufshoch von 4280 Punkten. Bis zum Mittag hat sich der Dax von diesem Niveau kaum noch bewegt. Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart kam es am Morgen zunächst zu Verkäufen von Knock-out-Calls und Käufen in Knock-out-Puts auf den Deutschen Aktienindex.

Ein weiteres beherrschendes Thema an der Euwax ist im Vormittagshandel der Euro. Er fiel am Morgen erneut unter 1,28 Euro und testete seine Unterstützung bei rund 1,2740 Dollar. Da diese Unterstützung bislang verteidigt wurde, setzten die ersten Anleger an der Euwax nun wieder auf eine Erholung des Euro.

Der Bund-Future, der gestern zeitweise heftig unter Druck stand, beendete den Handel am Mittwoch mit einem neuen Hoch bei 121,51 Punkten. Im Vormittagshandel gibt der Bund indes leicht auf 121,3 Punkte nach und nährt damit erneut die Spekulation auf einer Korrektur des Rentenbarometers.

Die HypoVereinsbank bekräftigte auf ihrer heutigen Hauptversammlung die Gesamtplanung für das Jahr 2005. Die Aktie legte daraufhin um weitere 1,5 Prozent auf rund 19,20 Euro zu und löste damit zahlreiche Stop-Loss-Orders in Verkaufsoptionsscheinen und Knock-out-Puts aus.

Im Fokus vieler Anleger steht am Morgen die Aktie der angeschlagenen Waren- und Versandhauskette Karstadt-Quelle. Laut Zeitungsberichten soll Aufsichtsratschef Thomas Middelhoff zum neuen Vorstandschef ernannt werden. Das Unternehmen hatte bereits gestern Abend eine Pressekonferenz für heute 13:30 Uhr angekündigt und damit diese Meldungen zusätzlich angeheizt. Die Aktie legte daraufhin am Morgen um mehr als drei Prozent auf ein Verlaufshoch von 9,49 Euro zu und setzte damit die bereits Ende April begonnene starke Kurserholung fort. Vor diesem Hintergrund kam es am Morgen zu Gewinnmitnahmen in Kaufoptionsscheinen auf Karstadt-Quelle. Davon waren besonders Calls mit nur noch knapp einem Monat Restlaufzeit betroffen, deren Zeitwertverlust sich in den kommenden Wochen zunehmend beschleunigt.

Gesucht waren dagegen Calls auf den Automobilzulieferer Leonie, der am Morgen seine Ergebnisse für das erste Quartal präsentierte. Dabei verfehlte Leonie die Erwartungen der Analysten deutlich und verlor im Vormittagshandel mehr als 4 Prozent auf rund 58,60 Euro. Die Käufe dieser Calls dürften vor diesem Hintergrund eher als eine Spekulation auf eine technische Gegenbewegung zu verstehen sein.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
DAX / Call4200-20. Jun 05A0CLGZ

mehr Verkäufer

DAX / Put4200-20. Jun 05A0CPQDmehr Käufer

Karstadt

-Quelle / Call
8-10. Jun 05DB0GZ0mehr Verkäufer

Leoni

/ Call
50-09. Jun 06SAL6ZBmehr Käufer
EUR/USD / Call1,30-$17. Jun 05A0CPWQmehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%