Fonds + ETF
Euwax: Anleger kaufen Knock-out-Calls auf den Index

Vor dem Hintergrund insgesamt guter Vorgaben kann der Deutsche Aktienindex heute Vormittag um rund 0,8 Prozent auf mehr als 3950 Punkte zulegen. Damit sind Knock-out-Puts mit Basispreisen von 3950 Punkten inzwischen verfallen. Nun steigen die Marktpessimisten in Knok-out-Puts mit Basispreisen bei 4000 Punkten ein.

Zum Wochenausklang hat der Deutsche Aktienindex einige Nachrichten zu verdauen. Zum einen meldete die USA gestern, dass die Ölvorräte den höchsten Stand seit fast zwei Jahren erreicht haben. Davon ging gestern, gemeinsam mit der Ankündigung der erdölexportierenden Länder, die Förderquote um täglich zwei Millionen Barrel zu erhöhen, ein leichter Druck auf die Preise aller Ölsorten aus. Der im Zusammenhang mit der Opec-Sitzung vom Donnerstag erwartet Ruck nach unten beim Ölpreis blieb indes bislang aus.

Zum zweiten hob der weltgrößte Chipbauer Intel gestern nachbörslich in den USA seine Umsatzprognose für das zweite Quartal 2004 an. Intel geht nun von einer Umsatzspanne zwischen 8,0 und 8,2 Milliarden Dollar aus. Intel zog daraufhin im nachbörslichern Handel um rund 1,5 Prozent an und hinterlässt auch heute positive Spuren bei den europäischen Chipbauern. Deutschlands Branchenprimus Infineon beispielsweise legt heute ebenfalls rund 1,5 Prozent zu und führt im frühen Vormittagshandel die Gewinnerliste im Dax an. Zum dritten stehen für heute Nachmittag die US-Arbeitsmarktdaten für den Monat Mai an. Erwartet wird im Durchschnitt ein Zuwachs von rund 250.000 neugeschaffener Stellen. Sollte der Stellenzuwachs indes höher ausfallen wäre dies ein Zeichen für eine fortschreitende Konjunkturbelebung in den USA, wovon neue Ängste über eine baldige, möglicherweise bereits noch im Juni, erfolgende Zinsanhebung in den USA ausgehen könnten.

Vor dem Hintergrund der insgesamt guten Vorgaben kann der Deutsche Aktienindex heute Vormittag um rund 0,8 Prozent auf mehr als 3950 Punkte zulegen. Damit sind Knock-out-Puts mit Basispreisen von 3950 Punkten inzwischen verfallen. Nun steigen die Marktpessimisten in Knok-out-Puts mit Basispreisen bei 4000 Punkten ein. Insgesamt aber geben sich die Anleger an der Euwax im Vormittagshandel heute eher prozyklisch und kaufen Knock-out-Calls und Kaufoptionsscheine auf den Deutschen Aktienindex.

Gesucht sind indes Puts auf die amerikanische Technologiebörse Nasdaq. Diese zog gestern nachbörslich dank der angehobenen Intel-Umsatzprognose um rund 0,35 Prozent an. Die Spekulation an der Euwax auf nun wieder fallende Kurse bei den US-Technologiewerten ist wohl im Zusammenhang mit den um 14:30 Uhr anstehenden Arbeitsmarktdaten aus den USA zu sehen.

Ein deutscher Hightech-Wert, auf den heute deutliche Käufe von Knock-out-Calls zu verzeichnen sind ist Qiagen. Die Aktie war vor wenigen Tagen an seiner Unterstützung bei rund 8,80 Euro nach oben abgeprallt und sieht somit charttechnisch etwas besser aus. Inzwischen konnte sich die Aktie wieder auf über 9,30 erholen und sieht.

EUWAX Trends- Knock-out-Produkte (Stand 10:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
       
Dax / Wave Call38503850?29. Jun 04143579mehr Käufer
Dax / Wave Put4000

4000

?30. Jun 04137989mehr Verkäufer

Qiagen

/ Turbo Call
88

30. Jun 04

DZ0EB5mehr Käufer

Nasdaq

100 / Wave Put
16001600$30. Jun 04

DB9FQZ

mehr Käufer
Brent / Mini Short47,9743,2$endlosABN1PSmehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%