Fonds + ETF
Euwax: Anleger kaufen mehr Calls auf den Dax

Das Marktsegment EUWAX verzeichnete am Morgen bei relativ ruhigem Handel dünne Umsätze. Angesichts der geringen Schwankungsbreite des Marktes kauften Anleger Knock-out-Produkte mit dem derzeit größtmöglichen Hebel und wagten sich mit der K.O.-Schwelle näher an das aktuelle Kursniveau heran.

Das Marktsegment EUWAX verzeichnete am Morgen bei relativ ruhigem Handel dünne Umsätze. Angesichts der geringen Schwankungsbreite des Marktes kauften Anleger Knock-out-Produkte mit dem derzeit größtmöglichen Hebel und wagten sich mit der K.O.-Schwelle näher an das aktuelle Kursniveau heran. Trotz der vergleichsweise geringen Umsätze lässt sich ein Trend erkennen. Die Anleger kauften tendenziell mehr Calls auf den Dax und setzen somit auf festere Notierungen.

Die Analysten von Sal. Oppenheim rieten Ihren Kunden angesichts der kräftigen Kursgewinne in den letzten Wochen am Morgen zu Gewinnmitnahmen bei Aktien der Deutschen Börse. Auf den Kurs wirkte sich das allerdings noch nicht aus. Die Deutsche Börse notierte am Morgen bei 53,20 mit 2,8 Prozent im Plus. Derivate-Anleger glauben kurzfristig jedoch an leichtere Notierungen. Es wurden K.O.-Puts gekauft.

Short-Positionen wurden auch auf den T-Bond-Future eröffnet. 30-jährige Staatsanleihen in den USA tendierten auch angesichts der versteckten Äußerungen von Alan Greenspan zu möglichen Zinsanhebungen zuletzt schwächer.

EUWAX Trends - Knock-out-Produkte (Stand 11:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Wave Put4400

4400

?31. Mrz 05DB1666ausgeglichen
Dax / Turbo Bull4325432517. Mrz 05CG0011mehr Käufer
Deutsche Börse / Wave Put5454

14. Apr 05

DB1542mehr Käufer
Euro/USD / Wave Call1,271,27$

21. Mrz 05

DB0NEEmehr Verkäufer
T-Bond Future / Mini Short123,84120,2$endlos238692mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%