Fonds + ETF
Euwax: Anleger setzen auf fallenden Euro

Der Euro konnte im fernöstlichen Handel zum US-Dollar etwas zulegen, nachdem an den vergangenen Tagen kaum Bewegungen zu beobachten waren. An der EUWAX agierten viele Investoren wie so oft gegen den Markttrend und setzten vor allem mit K.O.-Produkten auf einen kurzfristig wieder fallenden Euro.

Der Dax konnte gleich zu Handelsbeginn seine Verluste vom gestrigen Nachmittag wieder aufholen. Die Anleger kauften an der EUWAX bei den K.O.-Derivaten sowohl Calls als auch Puts. Anders sah das Verhalten bei den Plain-Vanilla-Optionsscheinen aus. Hier nahmen einige Marktteilnehmer ihre kurzfristigen Gewinne bei den Calls mit.

Die Handelstätigkeit ist heute deutlich höher als an den vergangenen Tagen. Ein Grund dafür ist der Börsengang der Postbank. Wie schnell die an der EUWAX gelisteten Emittenten auf den Aktienmarkt reagieren, zeigte sich heute einmal mehr, denn es gibt schon die ersten Derivate auf die Postbank-Aktie. Und diese verzeichneten sogleich sehr hohe Umsätze. Gekauft werden vor allem K.O.- und Plain-Vanilla-Calls mit der Basis von jeweils 27 Euro.

Der Euro konnte im fernöstlichen Handel zum US-Dollar etwas zulegen, nachdem an den vergangenen Tagen kaum Bewegungen zu beobachten waren. An der EUWAX agierten viele Investoren wie so oft gegen den Markttrend und setzten vor allem mit K.O.-Produkten auf einen kurzfristig wieder fallenden Euro.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen

Postbank

/ Call
27-?10. Jun 05DB0BWPmehr Käufer
Dax / Call4200-15. Sep 04A0CLGCmehr Verkäufer
E.ON / Call55-16. Jun 05A0CRUJmehr Verkäufer
Deutsche Telekom / Call14-

20. Sep 04

959394mehr Käufer
Dax / Put


3800-16. Sep 04349891mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%