Fonds + ETF
Euwax: Anleger spekulieren auf eine Korrektur im Bund-Future

Die Anleger spekulierten auf eine Korrektur des Rentenbarometers, nachdem im frühen Handel ein neues Hoch bei 121,43 Punkten markiert wurde. Im Zuge der Gerüchte über eine Aufwertung der chinesischen Währung fiel der Bund-Future zeitweise auf 121,11 Punkte, erholte sich anschließend jedoch wieder. Die Spekulation auf eine Korrektur im Bund-Future läuft indes weiter.

Gerüchte über eine Aufwertung der chinesischen Währung in der kommenden Woche haben die Märkte am Mittwoch kräftig in Bewegung versetzt. Von anfänglichen Verlusten erholte sich der Deutsche Aktienindex in einer sehr raschen Bewegung in die Pluszone und erreichte ein Verlaufshoch von 4273 Punkten.

Gleichzeitig gab der Euro von knapp 1,29 Dollar auf 1,2865 nach. Ebenso brach der Bund-Future auf knapp 1,21 Punkte ein. Diese Bewegung im Markt wirkte indes nicht lange. Am schnellsten erholten sich der Euro und der Bund-Future wieder. Vor allem die geringe Bewegung im Euro ließ darauf schließen, dass an den Gerüchten nicht allzu viel dran sein dürfte. Rasch stieg der Euro wieder auf 1,2885 und der Bund Future auf mehr als 1,2130 Punkte. Im weiteren Verlauf reduzierte der DAX seine zwischenzeitlichen Gewinne zunehmend, bis er gegen Mittag wieder auf Vortagesschlussniveau angekommen war.

Der Handel an der Euwax verlief im Vormittagshandel entsprechend hektisch. Hinsichtlich der Entwicklung im DAX hatten die Anleger bereits vor 10:20, dem Zeitpunkt des Bekanntwerden dieser Gerüchte, auf eine Erholung im Index spekuliert. Dazu waren im frühen Handel hochspekulative Knock-out-Calls mit einer Basis bei 4225 Punkten und einem Hebel von rund 130 Punkten gekauft worden. Wer hier schnell reagierte, konnte diese Scheine auf dem Hoch im DAX mit einem dreifachen Gewinn verkaufen.

Bis zum Mittag haben sich dann auch die meisten Anleger von diesen Scheinen wieder getrennt. Andere Anleger nutzten die Gelegenheit, in der erneuten Abwärtsbewegung in Puts einzusteigen, die inzwischen jedoch auch wieder verkauft wurden. Unterm Strich lässt sich somit gegen Mittag kein klarer Trend mehr an der Euwax erkennen.

Ähnlich sah es beim Bund-Future aus. Auch hier hatten die Anleger im frühen Handel auf eine Korrektur des Rentenbarometers spekuliert, nachdem im frühen Handel ein neues Hoch bei 121,43 Punkten markiert wurde. Im Zuge der Gerüchte aus China fiel der Bund zeitweise auf 121,11 Punkte, erholte sich anschließend jedoch wieder. Die Spekulation auf eine Korrektur im Bund-Future läuft indes gegen Mittag weiter.

Auf den Euro hatten die Anleger im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart im frühen Handel Calls gekauft. Die China-Meldungen ließen diese Scheine indes leicht einknicken, die sich inzwischen jedoch auch wieder weitgehend erholt haben.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
DAX / Put4200-20. Jun 05A0CPQD

ausgeglichen

DAX / Call4400-15. Jun 05963572ausgeglichen
Allianz / Call95-09. Dez 0SAL4Wmehr Käufer
Dow Jones / Put10500-$05. Aug 05GS0CQGmehr Käufer
Bund-Future / Put120,58-23. Nov 05UB3Y1Vmehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%