Fonds + ETF
Euwax: Anleger verkaufen Calls auf Stada

Der Aktienkurs des Generikahersteller Stada der in den vergangenen Tagen von Übernahmespekulationen profitierte, legte am Morgen zunächst um bis zu zwei Prozent zu, sackte ins Minus ab und notierte gegen Mittag bei einem Kursverlust von rund einem Prozent bei 30,65 Euro. Daher kam es bis zum Mittag zunehmend zu Verkäufen am Morgen gekaufte Calls auf Stada.

Rückläufige Ölpreise und ein gestiegenes Verbrauchervertrauen in den USA bereiteten am Morgen den Weg für einen freundlichen Start im Deutschen Aktienindex. Und auch im weiteren Handelsverlauf legte der DAX weiter zunächst leicht zu und stieg in der Spitze auf rund 4580 Punkte. Im weiteren Vormittagsverlauf gab der DAX seine Tagesgewinne jedoch wieder weitgehend ab und notierte gegen Mittag nur noch leicht über seinen Vortagesschluss von 4556 Punkten. Insgesamt zeigte sich der Handel am Mittwoch jedoch sowohl bei Aktien als auch bei Derivaten eher ruhig und ausgeglichen. Wichtige Konjunkturdaten stehen zudem heute nicht an. Morgen findet dagegen erneut eine Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank Fed statt, auf dem erneut über das künftige Zinsniveau entschieden wird.

Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart waren am Morgen bei sehr dünnen Umsätzen Calls auf den DAX gefragt, während es zunächst zu Verkäufen von Puts auf den Index kam. Die leichte Abwärtsbewegung bis zum Mittag hat diesen Trend noch einmal zusätzlich verstärkt. Gesucht waren am Morgen Puts auf den Bund-Future, der am Morgen erneut leicht nachgab und unter die Marke von 123 Punkten fiel.

Die Spekulation auf die weitere Entwicklung im Euro-Dollar-Verhältnis fand am Morgen ihren Niederschlag in Käufen von Knock-out-Calls auf das Gold. Der Goldpreis reagiert bekanntermaßen positiv auf einen fallenden Dollar, so dass anzunehmen ist, dass die Anleger an der Euwax davon ausgehen, dass der Euro gegenüber dem US-Dollar nicht unter die Marke von 1,20 Dollar fällt. Wie bereits gestern kam es auch Mittwochmorgen zu weiteren Käufen von Knock-out-Calls auf die Allianz, deren Basis bei 94 Euro liegt und vorgestern fast unterschritten wurde.

Im Bereich der Optionsscheine waren am Vormittag Calls auf die Deutsche Telekom gefragt. Die Aktie zählt heute mit einem Kursplus von mehr als 1,5 Prozent zu den größten Gewinnern im DAX. Die Aktie profitiert dabei von positiven Aussagen der France Telekom zum eigenen Geschäftsverlauf in diesem Jahr.

Extrem kurzfristig orientierte Anleger spekulierten am Vormittag mit Calls auf den Generikahersteller Stada. Der Aktienkurs des Unternehmen der in den vergangenen Tagen von Übernahmespekulationen profitierte, legte am Morgen zunächst um bis zu zwei Prozent zu, sackte aber dann ins Minus ab und notierte gegen Mittag bei einem Kursverlust von rund einem Prozent bei 30,65 Euro. Daher kam es bis zum Mittag zunehmend zu Verkäufen am Morgen gekaufte Calls auf Stada.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call4700-13. Sep 05CG01XR

mehr Käufer

Dax / Put4400-16. Aug 05CG01XHmehr Verkäufer
Bayer / Call28-09. Sep 05TB864Fmehr Käufer
Dt.

Telekom

/ Call
16-14. Jun 06CB9FR2mehr Käufer

Stada

/ Call
35-15. Mrz 06CB3762mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%