Fonds + ETF
Euwax: Anleger verkaufen Continental-CAlls

Ohne besondere Meldung gab die Aktie des Reifenherstellers Contenental am Morgen mehr als zwei Prozent ab und führte die Liste der DAX-Verlierer an. Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart kam es daraufhin zu deutlichen Verkäufen von Continental-Calls.

Die Ölpreise brachen gestern wieder alle Rekorde und vermiesten den Anlegern in New York gehörig die Kauflaune. Der Dow Jones verlor rund ein Prozent. Deutlich besser, aber immer noch ein halbes Prozent im Minus verließen dagegen die Technologiewerte an der Nasdaq den Handel. Der Grund für den erneuten Preisschub beim Rohöl war die Sorge vor einer Unterbrechung der Öl- und Gasversorgung aus dem Golf von Mexiko durch nahende Tropenstürme. Der aktuelle Future für leichtes US-Öl stieg daraufhin auf ein neuerliches Hoch von 61,63 Dollar/Barrel. Vor diesem Hintergrund verpufften positive Konjunkturdaten zum US-Dienstleistungssektor nahezu vollkommen. Der Morgen im Deutschen Aktienindex begann entsprechend seinen Vorgaben aus New York. Der DAX verlor bereits kurz nach Eröffnung mehr als ein halbes Prozent auf weniger als 4600 Punkte. Im weiteren Verlauf gab der DAX weiter nach auf rund 4570 Punkte.

Besonderes Augenmerk dürfte heute der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank zukommen, die heute gegen 13:45 Uhr fällt. Ebenfalls werden heute in den USA die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und die jüngsten Öllagerbestände gemeldet. Im Vorfeld all dieser Daten kam es im frühen Handel zunächst noch zu weitern Käufen von Puts auf den DAX. Als der Index seine Verluste auf rund ein Prozent ausgeweitet hatte, begannen in diesen Scheinen die ersten Gewinnmitnahmen. Entsprechend kann das Anlegerverhalten bei Puts im Vormittagshandel als ausgeglichen angesehen werden. Zu deutlichen Käufen kommt es indes bei Calls auf den DAX. Dabei haben die Anleger im Handelssegment Euwax zu früh die Spekulationsrichtung geändert, denn gegen 10:22 Uhr wird eine Explosion am Lodoner-U-Bahnhof Liverpool-Street gemeldet. In Sorge vor einem möglichen Terroranschlag gab der DAX daraufhin weiter ab und fiel unter 4550 Punkte.

Die gestiegenen Ölpreise sind am Morgen auch ein Thema an der Euwax. Dabei kommt es erneut zu massiven Käufen von Puts auf die Nordsseesorte Brent. Wie sich der Ölpreis im weiteren Tagesverlauf entwicklen wird, hängt nicht zuletzt von den Öllagerbeständen in den USA ab, die heute Nachmittag gemeldet werden. Die jüngste Veröffentlichung dieser Bestände hatte zu einen überraschenden Rückgang der Ölpreise geführt.

Nahe seinem Allzeithoch von 210 Euro notierte am Morgen die Aktie des Sportartikelherstellers Puma. Die Aktie profitiert dabei von einer Anhebung des Kursziels durch die Investmentbank UBS von 212 auf 230 Euro. Die Empfehlung bleibe aber weiterhin bei "neutral", teilte die UBS am Donnerstag mit Die Analysten gehen davon aus, dass die Puma-Zahlen, die am 27 Juli gemeldet werden sollen, in Europa stark gesunken sind als bislang vom Markt angenommen.

Ohne besondere Meldung gab die Aktie des Reifenherstellers Contenental am Morgen mehr als zwei Prozent ab und führte die Liste der DAX-Verlierer an. Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart kam es daraufhin zu deutlichen Verkäufen von Continental-Calls.

EUWAX Trends - Knock-out-Produkte (Stand 11:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
DAX / Wave Put4650

4650

28. Jul 05DB7162ausgeglichen
DAX / Wave Call4500450028. Jul 05DB7304mehr Käufer
Brent / Mini Short74,7367,26endlosABN4FJmehr Verkäufer

Puma

/ Turbo Bull
176,16185,02$

endlos

CB5644mehr Käufer

Continental

/ Turbo Bull
53,28255,96endlosCB5707mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%