Fonds + ETF
Euwax: Automobilhersteller im Mittelpunkt

Dabei notieren die Aktien von Volkswagen und Daimler Chrysler heute beide an der Spitze der Verliereliste im Dax. Während bei Volkswagen die Calls weiterhin gesucht sind, ist der Handel mit Kaufoptionsscheinen auf Daimler Chrysler weitgehend ausgeglichen.

Gut behauptet startete der DAX den Handel am Donnerstag, nachdem er am Vorabend auf dem höchsten Stand seit Mai 2002 geschlossen hatte. Die Vorgaben für den Handel waren indes gemischt. Augrund eines erneut gestiegen Ölpreises schlossen die US-Märkte gestern nur leicht im Plus.

Deutlich fester war dagegen die Tendenz in Asien. Der Nikkei 225 schloss am Morgen 1,35 Prozent höher bei mehr als 13600 Punkten. Im weiteren Handelsverlauf verbesserte sich der DAX leicht und erreichte ein neues Hoch bei knapp 5060 Punkten gegen 10 Uhr Morgen. Aber auch dieses Niveau war nicht zu halten. Der DAX tauchte ab unter sein Vortagesschluss und sank auf 5024 Punkte. Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart blieb auch nach erreichen der Verlustzone im Dax das Kaufinteresse an Puts auf den Index unvermindert hoch.

Steigende Kurse verzeichnete indes am Morgen die Aktie der Allianz, die mit 111,80 ein neues Jahreshoch erreichte. Damit profitiert die Aktie auch heute von der Heraufstufung der Aktie durch die Analysten der Deutschen Bank von "hold" auf "buy". Entsprechend sind heute Calls auf die Allianz weiter gesucht. Von hoher Volatilität ist auch heute wieder der Kursverkauf der Solarworld-Aktie gekennzeichnet. Nachdem die Aktie am Morgen erneut im Minus notierte und auf 107,5 Euro fiel, erholte sie sich im weiteren Verlauf deutlich und stand gegen Mittag knapp sieben Prozent im Plus bei rund 123 Euro. Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart waren bereits im frühen Handel Calls auf die Aktie gesucht. Dieser Trend hielt bis zum Mittag unvermindert an.

Nachdem der Bund-Future am Morgen zeitweise über 123 Punkten notierte, stieg das Kaufinteresse an Puts auf das Rentenbarometer deutlich. Der Bund-Future folgte damit der freundlichen Tendenz der US-Rentenmärkte von gestern Abend.

Calls auf die Aktien der Automobilhersteller stehen auch heute wieder im Fokus der Anleger an der Euwax. Dabei notieren die Aktien von Volkswagen und Daimler Chrysler heute beide an der Spitze der Verliereliste im DAX. Während bei Volkswagen die Calls weiterhin gesucht sind, ist der Handel mit Kaufoptionsscheinen auf Daimler Chrysler weitgehend ausgeglichen.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 12.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
DAX / Call5000-15. Dez 05CG0ADQ

ausgeglichen

DAX / Put4800-09. Nov 05GS0GYXmehr Käufer

Solarworld

/ Call
120-12. Jun 06DB5585mehr Käufer

Volkswagen

/ Call
50-14. Jun 07GS0GP5mehr Käufer

Daimler

Chrysler / Call
50-09. Dez 05574443mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%