Fonds + ETF
Euwax: Böse Überraschung bei Hannover Rück

Eine böse Überraschung gab es für die Aktionäre der Hannover Rück. Nach enttäuschenden Quartalszahlen gab die Aktie um fünf Prozent auf 29 Euro nach. Die Hannover Rück verzeichnete aufgrund hoher Sturmschäden im dritten Quartal einen Verlust von 184 Millionen Euro. Ursprünglich hatte man mit einem Gewinn von 430 bis 470 Millionen Euro geplant. Vor diesem Hintergrund senkte das Unternehmen zudem die Jahresprognose und schloss auch einen kompletten Ausfall der Dividende nicht aus.

Der deutsche Aktienmarkt konnte am Morgen zunächst zulegen. Der DAX steigerte sich nach Handelseröffnung um gut 0,5 Prozent und notierte im Bereich von 5040 Punkten.

Vor der Bekanntgabe der Quartalszahlen bei E.ON lag die Aktie bei 76,13 Euro mit 1,5 Prozent im Plus. Der Zwischenbericht von Siemens übertraf die Erwartungen der Analysten. Die Aktie gab nach Handelseröffnung zunächst leicht nach, steigerte sich aber im weiteren Verlauf und notierte am Morgen bei 62,90 Euro mit 1,4 Prozent im Plus.

Am Handelssegment EUWAX setzten viele Investoren kurz nach Handelseröffnung zunächst auf fallende Kurse. Als der DAX dann zwischenzeitlich wieder um 10 Punkte leichter notierte, wurden diese Short-Positionen bereits wieder glatt gestellt. Die Mehrheit der Anleger setzte nun auf steigende Kurse beim DAX.

Die Ölpreise gaben leicht nach. Der Future für ein Barrel der Nordseesorte Brent kostete am Morgen in London 56,62 US-Dollar. Viele Anleger hatten offenbar mit steigenden Preisen gerechnet. Am Morgen wurden zahlreiche Long-Positionen auf das Öl glattgestellt.

Eine böse Überraschung gab es für die Aktionäre der Hannover Rück. Nach enttäuschenden Quartalszahlen gab die Aktie um fünf Prozent auf 29 Euro nach. Die Hannover Rück verzeichnete aufgrund hoher Sturmschäden im dritten Quartal einen Verlust von 184 Millionen Euro. Ursprünglich hatte man mit einem Gewinn von 430 bis 470 Millionen Euro geplant. Vor diesem Hintergrund senkte das Unternehmen zudem die Jahresprognose und schloss auch einen kompletten Ausfall der Dividende nicht aus.

Offenbar hatten einige Anleger im Vorfeld mit einer negativen Überraschung gerechnet. Am Morgen kam es zu Gewinnmitnahmen bei Short-Positionen auf die Hannover Rück.

EUWAX Trends - Knock-out-Produkte (Stand 10:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
DAX / Wave Put5050

5050

30. Nov 05DB6361mehr Verkäufer
DAX / Turbo Bull4975497525. Nov 05CG0348mehr Käufer
Brent Crude Oil / Mini Long46,6451,29endlosABN0QQmehr Verkäufer
Vivacon / Turbo Call19,7023,57

endlos

SG231Bmehr Käufer
Hannover Rück / Turbo Bear unl.3331,35endlosCZ3023mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%