Fonds + ETF
Euwax: Calls auf den größten tschechischen Stromversorger CEZ gefragt

US-Arbeitsmarktdaten sorgen für Kursschwankungen an den Devisenmärkten. Der Silberpreis zeigte sich leichter, weshalb zunächst Stopp-loss-Orders zur Ausführung kamen. Hebelzertifikate auf einen steigenden Kupferpreis wurden hingegen gekauft.

Nach der Aufwärtsbewegung von gestern ist der Dax heute etwas schwächer in den Tag gestartet. Bis zum Mittag verharrte er dann im Bereich von 4375 Punkten. Am Handelssegment EUWAX waren überwiegend Calls gesucht.

Der US-Dollar legte in der Nacht an den Devisenmärkten in Fernost wieder zu. Am Vormittag setzte sich dieser Trend zunächst fort. Der Euro notierte am Mittag im Bereich von 1,3115 US-Dollar, nachdem er im späten US-Handel noch mit 1,3184 US-Dollar bewertet wurde. An der Börse Stuttgart kauften die Investoren Knock-out-Calls. Plain-Vanilla-Calls wurden dagegen verkauft. Anleger hatten diese Scheine bereits seit längerem in ihrem Besitz und sicherten Ihre Gewinne im Zuge der jüngsten Aufwärtsbewegung des Euro mit Stopp-loss-Orders ab. Einige dieser Orders kamen aufgrund der leichteren Notierungen des Euro nun zur Ausführung.

Durch die Rede von Alan Greenspan vor dem Haushaltsausschuss des US-Repräsentantenhauses könnten sich neue Impulse für die Devisenmärkte ergeben. Es werden vom Chef der US-Notenbank zwar keine neuen Einschätzungen zur US-Konjunktur erwartet, aber Greenspan ist immer für eine Überraschung gut. So hatten vor ein paar Wochen seine Äußerungen zur weiteren Entwicklung der US-Leistungsbilanz für starke Bewegungen an den Devisenmärkten gesorgt und den US-Dollar kurzfristig gestützt. Eine größere Bedeutung kommt, Marktexperten zufolge, allerdings in dieser Woche den US-Arbeitsmarktdaten zu. Diese Daten sorgten immer wieder für Kursschwankungen an den Devisenmärkten.

Der Silberpreis zeigte sich leichter, weshalb zunächst Stopp-loss-Orders zur Ausführung kamen. Silber lag am Mittag in London bei 7,11 US-Dollar.

Hebelzertifikate auf einen steigenden Kupferpreis wurden hingegen gekauft. Ein Börsenbrief hatte zuvor seine Empfehlung aus der Vorwoche bestätigt. Aus charttechnischen Gründen sehen die Redakteure des Blattes weiteres Aufwärtspotential.

Außerdem wurden Call-Optionsscheine auf den größten tschechischen Stromversorger CEZ stark nachgefragt. Einer Studie zufolge sei das Unternehmen bereits konkurrenzlos auf dem Heimatmarkt. Jetzt wolle man sich zu einem mitteleuropäischen Energiegiganten weiterentwickeln. Die CEZ-Aktie notierte am Mittag in Prag bei 429,10 Tschechischen Kronen mit 0,44 Prozent im Minus.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Euro/USD / Call1,40-USD14. Dez 06DR1B0V

mehr Verkäufer

Dax / Call4400-16. Mrz 05CG6D0Umehr Käufer
Dax / Put4300-13. Apr 05CG1C0Fmehr Verkäufer
CEZ / Call400-CZK

14. Jun 06

DB0F30mehr Käufer
Deutsche Telekom / Call16-12. Sep 05CG0ERVmehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%