Fonds + ETF
Euwax: Calls auf VW und Yukos

Der Zwischenbericht von VW fiel weniger schlecht aus, als von den Marktteilnehmern im Vorfeld befürchtet wurde. Dies werteten Experten als ein Zeichen, dass das Kostensenkungsprogramm bei VW zu greifen scheint. Investoren an der EUWAX kauften seit Handelsbeginn verstärkt Plain-Vanilla-Calls auf VW.

Der Dax pendelte bis zum Mittag auf Vortagesniveau. So gab es zunächst auch beim Verhalten der Anleger kaum Veränderungen. Die Mehrheit setzte am Morgen vor allem mit Knock-out-Produkten eher auf steigende Notierungen beim wichtigsten deutschen Börsenbarometer. In den Mittagsstunden war dann aufgrund der fehlenden Impulse vor allem beim Handel mit Plain-Vanilla-Optionsscheinen kaum noch eine Tendenz erkennbar.

Größere Aktivitäten sahen wir beim Handel mit Derivaten auf die Münchener Rück. Hier setzten die Investoren überwiegend auf steigende Kurse. Die Aktie war allerdings gestern von den Analysten der Deutschen Bank von Kaufen auf Halten herabgestuft worden. Am Mittag lag die Münchener Rück bei 76,38 Euro mit 1,75 Prozent im Minus.

Einige Anleger spekulierten am Morgen auf einen steigenden Euro. Dabei kauften sie vor allem ein Knock-out-Produkt, welches einen enorm hohen Hebel bot. Auf der anderen Seite war die Gefahr des K.O.'s auch besonders hoch. Der Euro näherte sich der K.O.-Schwelle dieses Scheines von 1,2212 US-Dollar am Morgen bereits mehrmals auf nur wenige Ticks. Als dann der Euro im weiteren Verlauf sogar deutlich unter die Marke von 1,22 US-Dollar rutschte, war dieser Schein verfallen. Die Gemeinschaftswährung notierte seit der Rede von Alan Greenspan am Dienstag gegenüber dem US-Dollar zunehmend schwächer.

Der Zwischenbericht von VW fiel weniger schlecht aus, als von den Marktteilnehmern im Vorfeld befürchtet wurde. Dies werteten Experten als ein Zeichen, dass das Kostensenkungsprogramm bei VW zu greifen scheint. Die Aktie notierte am Mittag bei 33,21 Euro mit 1,72 Prozent im Plus. Investoren an der EUWAX kauften seit Handelsbeginn verstärkt Plain-Vanilla-Calls auf VW.

Auffällig waren außerdem die Käufe von Plain-Vanilla-Calls auf Yukos. Diese beziehen sich auf in London gehandelte Yukos-ADR's, die am Mittag bei 21,40 US-Dollar mit 4,9 Prozent im Plus notierten. Die Gefahr eines Bankrotts besteht bei Yukos hingegen weiter. Experten warnen davor, dass Yukos unter Umständen bald seine laufenden Betriebskosten nicht mehr tragen könne. Diese liegen nach Angaben des Unternehmens selbst bei etwa 1,4 Milliarden Euro im Monat. Yukos ist vor allem aufgrund der Verurteilung zu Steuernachzahlungen in Milliardenhöhe in Bedrängnis geraten.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call4000-?17. Sep 04959801mehr Verkäufer
EuroStoxx 50 / Call2800-?16. Sep 04DR0A3Mmehr Verkäufer
Dax / Put4000-15. Sep 04A0CLGNmehr Verkäufer
Yukos / Call40-$

14. Dez 05

DB0BHAmehr Käufer

VW

/ Call


30-21. Dez 05950326mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%