Fonds + ETF
EUWAX: Gewinnmitnahmen bei Google-Calls

Die deutlich positive Reaktion der Google-Aktie auf die Quartalszahlen des Unternehmens löste am Morgen deutlich Gewinnmitnahmen bei ansonsten eher unbeliebten Google-Calls aus. Gefragt waren im Vormittagshandel erneut Calls auf Salzgitter. Die Aktie des Stahlproduzenten verlor am Morgen weitere fünf Prozent auf 33,2 Euro und hat somit in den vergangenen drei tagen rund 15 Prozent an Wert verloren.

Der DAX sah sich auch am Freitag erneut negativen Vorgaben gegenüber und begann den Handel am Morgen erneut mit leichten Abschlägen von bis zu 20 Punkten. Verantwortlich einmal mehr negative Reaktionen der US-Märkte auf uneinheitlich ausgefallene Unternehmensergebnisse und enttäuschende Konjunkturdaten.

Erleichterung kam indes nachbörslich auf, nachdem der Internetdienstleister Google seine Quartalszahlen veröffentlicht hatte. Der Nettogewinn des Unternehmens war ums Siebenfache gestiegen und hatte die Erwartungen der Analysten bei weitem übertroffen. Google Aktien legten daraufhin nachbörslich und auch heute im europäischen Handel um bis zu 10 Prozent zu. Die positiven Impulse gerade von Google und ein anfänglich leicht gesunkener Ölpreis gaben dem DAX am Morgen zunächst den Impuls für eine leichte Erholung bis an sein Vortagesschlussniveau, bis zum Mittag tauchte der Index indes wieder tiefer in die Verlustzone ab und erreichte ein Niveau von-0,4 Prozent oder 4845 Punkte.

Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart war der Handel am Morgen zunächst sehr uneinheitlich. Zunächst kam es zu Verkäufen von Knock-out-Puts und Verkaufsoptionsscheinen auf den DAX. Gleichzeitig wurden aber auch Knock-out-Calls mit Basispreisen bei 4800 DAX-Punkten gegeben, die gestern Abend laut außerbörslicher Indikation kurz vor dem Knock-out standen. Im weiteren Vormittagsverlauf verlagerte sich das Kaufinteresse zunächst zunehmend in Richtung der Calls. Das erneute abtauchen des Index in die Verlustzone ließ die Spekulationsrichtung an der Euwax indes drehen.

Zu Käufen kam es am Morgen bei Calls auf die Nordseesorte Brent. Die Ölpreise standen im frühen Handel zunächst leicht unter Druck, konnten sich im weiteren Verlauf wieder etwas verbessern. Nachdem der Euro sich wieder über die Marke von 1,20 Dollar verbessern konnte, kam es im frühen Handel zunächst zu Gewinnmitnahmen in Calls auf den Euro. Gegenüber seinem Tief von gestern konnte sich der Euro somit um gut einen Cent auf rund 1,2040 Dollar verbessern.

Die deutlich positive Reaktion der Google-Aktie auf die Quartalszahlen des Unternehmens löste am Morgen deutlich Gewinnmitnahmen bei ansonsten eher unbeliebten Google-Calls aus. Gefragt waren im Vormittagshandel erneut Calls auf Salzgitter. Die Aktie des Stahlproduzenten verlor am Morgen weitere fünf Prozent auf 33,2 Euro und hat somit in den vergangenen drei tagen rund 15 Prozent an Wert verloren.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 12.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
DAX / Call5000-15. Dez 05CG0ADQ

mehr Verkäufer

DAX / Put4800-09. Nov 05CG0AE1mehr Käufer
Deutsche Telekom / Call15-18. Jun 07DB5888mehr Käufer

Salzgitter

/ Call
40-13. Dez 06CB7964mehr Käufer
EUR/USD / Call1,20-$14. Dez 05CG8PX4mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%