Fonds + ETF
Euwax: Gewinnmitnahmen bei Silber

Nach Bekanntgabe des IFO-Geschäftsklimaindex verliert der Dax weiter. Er sinkt auf weniger als 3970 Punkte. An der Euwax setzten nach dem Unterschreiten von 3975 Dax-Punkten deutliche Gewinnmitnahmen in Knock-out-Puts ein. Zu Gewinnmitnahmen kommt es bei Knock-out Calls auf Silber. Der Preis für die Feinunze war gesunken und erholte sich anschließend auf mehr als 6,35 Dollar pro Feinunze.

Der anhaltend hohe Ölpreis belastet einmal mehr den Wochenstart im Deutschen Aktienindex. Während die US-Märkte am vergangenen Freitag weitgehend unverändert geschlossen hatten, gab der Nikkei am frühen Morgen etwas deutlicher nach. Der Dax eröffnete daraufhin rund 0,3 Prozent unter seinem Vorwochenschluss von 3910 Punkten. Die erste Handelstunde war zudem vom Warten auf den IFO-Geschäftsklimaindex für September geprägt. Dieser fiel minimal schwächer aus als erwartet.

Die befragten Unternehmen beurteilen ihre künftigen Geschäftsaussichten ein wenig pessimistischer als noch im Vormonat, während sich ihre aktuelle Lageeinschätzung leicht verbesserte. Nach Bekanntgabe des IFO-Geschäftsklimaindex verliert der Dax weiter und baut seine Verluste auf knapp ein Prozent aus. Er sinkt auf weniger als 3970 Punkte. An der Euwax setzten nach dem Unterschreiten von 3975 Dax-Punkten deutliche Gewinnmitnahmen in Knock-out-Puts ein. Gleichzeitig setzen die Anleger nun mit Knock-out-Calls auf eine Gegenbewegung im Dax.

Bei Einzelwerten dagegen herrscht vorerst ein deutlicher Verkaufsdruck in Knock-out-Calls und Kaufoptionsscheinen. Besonders betroffen sind dabei Scheine auf die Allianz und MLP. Während Knock-out-Calls auf Allianz mit Basis 80 Euro derzeit massiv von Verfall bedroht sind, werden bei MLP-Scheinen zahlreiche Stop-Loss-Orders ausgelöst. Der Grund ist ein Kursverlust von mehr als drei Prozent in der Aktie an diesem Morgen.

Zu Gewinnmitnahmen kommt es heute bei Knock-out Calls auf Silber. Der Preis für die Feinunze war am Freitag knapp sechs gesunken und erholte sich anschließend auf mehr als 6,35 Dollar pro Feinunze. Bei den Verkäufern an diesem Vormittag handelt es sich somit um Anleger, die ihre Scheine nahe dem Verlaufstief vom Freitag gekauft hatten.

Bereits seit vergangenen Freitag läuft die Spekulation auf fallende Kurse bei der Warenhauskette Karstadt-Quelle. Der Hintergrund ist ein für morgen erwartetes Sanierungskonzept für den angeschlagenen Konzern. Im Vorfeld hieß es am Morgen, Karstadt wolle rund 8500 Arbeitsplätze streichen und ein neues Konzept für 91 seiner 180 Filialen vorlegen. Begleitet von drastischen Aussagen seitens des Vorstandschefs, demnach es ums Überleben des Konzerns ginge, verliert die Aktie heute mehr als sechs Prozent.

Bei weiter steigendem Ölpreis sind Verkaufsoptionsscheine auf die Nordseesorte Brent weiterhin gefragt. Die Spekulation läuft dabei auf den Dezember-Future, der heute bei rund 44,80 Dollar pro Barrel notiert.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call40000?20. Dez 04950013mehr Verkäufer
Dax / Put3600360020. Dez 04950011mehr Käufer
Brent 12/04 / Put4040$10. Nov 04SG0A3Bmehr Käufer

MLP

/ Call
1313

16. Dez 04

CB9DX9mehr Verkäufer
Karstadt Quelle / Put181813. Dez 04818696mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%