Fonds + ETF
Euwax: Gewinnmitnahmen bei Silber

Zu Gewinnmitnahmen kam es heute bei Knock-out-Derivaten auf das Silber. Der Preis für das Edelmetall hatte sich bereits in der vergangenen Woche gut entwickelt und notierte am Mittag knapp unter 7,30 US-Dollar. Plain-Vanilla-Calls mit einer Restlaufzeit von mehr als vier Jahren wurden hingegen gekauft.

Fast hätte der Dax bereits am Morgen die Marke von 4400 Punkten geknackt. Bis auf 4398,79 Punkte zog der deutsche Leitindex nach oben. Da wunderte es nicht, dass Anleger bei Puts zunächst Verlustbegrenzung betrieben, zumal einige Knock-out-Scheine vom Verfall bedroht waren. Insgesamt glaubt die Mehrheit an einen Sprung über die 4400er Grenze. Es wurden überwiegend Calls auf den Dax gekauft. Bis zum Mittag veränderte sich dieses Bild kaum.

Der Euro hat die charttechnisch wichtige Barriere von 1,2940 ohne größere Schwierigkeiten überwunden. In der Folge kam es dann zu Anschlusskäufen. Am Handelssegment EUWAX sind die meisten Anleger ebenfalls long auf den Euro eingestellt. Bei einem Plain-Vanilla-Optionsschein, der bereits in der vergangenen Woche verstärkt nachgefragt wurde, gab es jedoch vereinzelt auch Gewinnmitnahmen.

Zu Gewinnmitnahmen kam es auch bei Knock-out-Derivaten auf das Silber. Der Preis für das Edelmetall hatte sich bereits in der vergangenen Woche gut entwickelt und notierte am Mittag knapp unter 7,30 US-Dollar. Plain-Vanilla-Calls mit einer Restlaufzeit von mehr als vier Jahren wurden hingegen gekauft.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call4400-16. Mrz 05CG6D0Umehr Käufer
Dax / Put4300-13. Apr 05CG1C0Fausgeglichen
Euro/USD / Call1,40-$14. Dez 06DR1B0Vausgeglichen
Allianz/ Call100-

14. Dez 07

124619mehr Käufer
Silber / Call6-$24. Jun 09DB0E91mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%