Fonds + ETF
Euwax: Investoren zeigen sich "bullish"

Bei klassischen Plain-Vanilla-Optionsscheinen war das Verhalten der Anleger vor allem am Mittag sehr einheitlich. Calls auf den Dax waren überwiegend gefragt, während man bei den Puts Gewinne mitnahm. Relativ große Kauforders waren bei K.O.-Calls auf Infineon zu beobachten.

Belastet durch Kursverluste bei der Siemens-Aktie lief der Dax nach Handelseröffnung ins Minus. Dies nutzten einige Anleger zu ersten Gewinnmitnahmen bei Put-Optionsscheinen. Im weiteren Handelsverlauf gab es dann aber wieder vermehrt Käufe von Puts auf den Dax, vor allem Knock-out-Produkte waren dabei gefragt. Einige Marktteilnehmer rechnen augenscheinlich mit einem neuerlichen Test des Dax im Bereich von 4050 Punkten.

Aber auch Calls auf den Dax waren gefragt. Nach Handelseröffnung gab es zwar bei den Knock-out-Produkten zunächst Verlustbegrenzungen, einige Investoren agierten jedoch auch antizyklisch. Knock-out-Calls mit der Basis bei 4100 Punkten boten am Morgen den größten Hebel, jedoch wurden diese Scheine im weiteren Handelsverlauf ausgeknockt, weil der Dax am Vormittag kurzzeitig unter die Marke von 4100 Punkten lief und bei 4094,68 Punkten ein zwischenzeitliches Tagestief markierte.

Bei klassischen Plain-Vanilla-Optionsscheinen war das Verhalten der Anleger vor allem am Mittag sehr einheitlich. Calls auf den Dax waren überwiegend gefragt, während man bei den Puts Gewinne mitnahm.

Siemens meldete für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2003/2004 bei leichtem Umsatzrückgang eine Gewinnsteigerung. Die durchschnittlichen Erwartungen der Analysten wurden aber verfehlt. Deshalb lag die Aktie am Mittag mit etwa drei Prozent im Minus bei 62,75 Euro. An der EUWAX zeigten sich die Investoren aber eher "bullish". Plain-Vanilla-Calls auf Siemens wurden fast ausschließlich gekauft.

Relativ große Kauforders waren bei K.O.-Calls auf Infineon zu beobachten. Die Aktie lag mit etwa 1,5 Prozent im Minus. Gestern Abend kam die Meldung, dass eine Einigung im Patentstreit mit Rambus Inc. in Sicht sei. Inwieweit diese Meldung einen Einfluss auf den Kursverlauf von Infineon haben wird, bleibt abzuwarten.

Bereits gestern hatten die Analysten der HVB Group die Aktie der Commerzbank hochgestuft. Grund seien die überraschend guten Quartalszahlen. Das neue Kursziel für die Aktie liege jetzt bei 16 Euro (zuvor 14,40 Euro). Die Aktie konnte daraufhin zulegen und notierte im heutigen Handelsverlauf zeitweise über der Marke von 15 Euro. Anleger an der EUWAX glauben an weiter steigende Kurse, denn Call-Optionsscheine auf die Commerzbank wurden überwiegend gekauft.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call4200-?16. Jun 04743640mehr Käufer
Dax / Put3800-16. Jun 04743639mehr Verkäufer

Siemens

/ Call
70-10. Jun 05392912mehr Käufer
Stada / Call38,56-

10. Dez 04

771512mehr Verkäufer

Commerzbank

/ Call


15-19. Dez 05DB9FV4mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%