Fonds + ETF
Euwax: Kein Aufwärtstrend bei VW

Kein positiver Einfluss durch Porsche: VW notierte am Morgen als einziger Verlierer rund ein Prozent unter seinem Vorwochenschluss. Deutlich schlechter schnitt am Morgen sogar die Aktie von Porsche ab. Sie verlor zeitweise mehr als zehn Prozent auf weniger als 600 Euro. Bei beiden Aktien wird im Vormittagshandel jedoch auf eine Erholung spekuliert.

Die Schäden, die der Hurrikan Rita in den USA angereichtet hat, sind deutlich niedriger als erwartet und ließen die Ölpreise weltweit am Wochenende sinken. Die damit einhergehende Entlastung für die internationalen Finanzmärkte ließ bereits am Morgen die Kurse an den asiatischen Börsen steigen.

Und auch der Deutsche Aktienindex zeigte sich am Morgen ausgesprochen freundlich. Er legte knapp zwei Prozent auf rund 4980 Punkte zu. Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart kam es am Morgen zunächst zu einigen Käufen von Calls und Verkäufen von Puts je weiter der DAX stieg, desto uneinheitlicher wurde das Anlegerverhalten. Während einige Anleger bereits auf eine Gegenbewegung setzten stiegen andere noch ein in Calls auf den Index. Bis zum Mittag verlagerte sich das Anlegerverhalten dann zunehmend in Richtung Calls, während Puts zunehmend gegeben werden.

Starke Umsätze waren am Morgen bei Calls und Knock-out-Calls auf Volkswagen und Porsche zu verzeichnen. Der Hintergrund ist die Ankündigung des Stuttgarter Sportwagenherstellers Porsche, sich mit 20 Prozent am Stammkapital der Wolfsburger zu beteiligen. Porsche wolle damit Volkswagen vor feindlichen Übernahmen schützen, wenn das VW-Gesetz nach einem entsprechenden Urteil des europäischen Gerichtshofes aufgehoben würde. Volkswagen stelle zudem für Porsche nicht nur einen Lieferanten, sondern auch einen Entwicklungspartner da, begründete das Unternehmen seine Entscheidung.

Auf die Aktie des größten Autobauers Europas hat diese Meldung jedoch keinen positiven Einfluss. Sie notierte am Morgen als einziger Verlierer rund ein Prozent unter seinem Vorwochenschluss. Deutlich schlechter schnitt am Morgen die Aktie von Porsche ab. Sie verlor zeitweise mehr als zehn Prozent auf weniger als 600 Euro. Bei beiden Aktien wird im Vormittagshandel jedoch auf eine Erholung spekuliert.

Der Vorstand von Kali und Salz erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen Gewinn am oberen Rand der eigenen Schätzungen. Die Aktie setzt daraufhin ihren Aufwärtstrend weiter fort und steigt um mehr als zwei Prozent. Im Handelssegment EUWAX sind vor diesem Hintergrund Calls auf die Aktie gefragt.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 12.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
DAX / Call5000-15. Dez 05CG0ADQ

mehr Käufer

DAX / Put4800-15. Dez 05CG0AE1mehr Verkäufer

Kali + Salz

/ Call
50-08. Dez 06SAL86Bmehr Käufer

Porsche

/ Call
630-12. Jun 06CG00EGmehr Käufer

Volkswagen

/ Call
55-21. Dez 05816936mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%