Fonds + ETF
Euwax: Keine Spekulationsrichtung erkennbar

Der deutsche Aktienmarkt startete am Morgen mit guten Vorgaben von den Börsen in New York und Asien in den Montag. Fallende Ölpreise beflügelten den Dax zusätzlich. Kurz nach Eröffnung stieg der Index um rund 1,5 Prozent auf knapp 4 900 Punkte, konnte diese aber nur kurzzeitig überwinden. Im Handelssegment Euwax wollten sich die Anleger auf diesem Niveau nicht auf eine Spekulationsrichtung festlegen.

Der deutsche Aktienmarkt startete am Morgen mit guten Vorgaben von den Börsen in New York und Asien in den Montag. Fallende Ölpreise beflügelten den DAX zusätzlich. Kurz nach Eröffnung stieg der Index um rund 1,5 Prozent auf knapp 4900 Punkte, konnte diese aber nur kurzzeitig überwinden. Im Handelssegment Euwax wollten sich die Anleger auf diesem Niveau nicht auf eine Spekulationsrichtung festlegen.

Gesucht waren am Morgen erneut Calls auf den Sportartikelhersteller Adidas-Salomon. Wie bereits in der vergangenen Woche setzen die Anleger dabei auf eine Erholung von den Kursverlusten bei Adidas nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen von Reebok. Adidas selbst wird am Donnerstag seine Quartalszahlen vorlegen.

Mit mehr als zwei Prozent Kursgewinn stieg die Aktie des Finanzkonzerns Adidas-Salomon auf den höchsten Stand seit drei Jahren. Trotz des charttechnisch freundlichen Bildes trennten sich die Anleger an der Euwax am Montag Morgen von ihren Calls auf die Versicherung.

EUWAX Trends - Knock-out-Produkte (Stand 10:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Mini Long4609

4680

endlosABN1B2mehr Käufer
Dax / Wave Put4950495030. Mai 05DB6495mehr Käufer

Adidas

-Salomon / Turbo Bull
119,24124,93endlosCB5581mehr Käufer
Weizen / Mini Long258284$

endlos

ABN0PJmehr Verkäufer
Allianz / Turbo Bull102,41107,2endlosCZ1253mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%