Fonds + ETF
Euwax: Knock-Out-Calls auf Münchener Rück gefragt

Weiterhin gesucht bleiben Calls auf Münchener Rück. Der weltgrößte Rückversicherer überzeugte mit guten Quartalszahlen und konnte sich gegen den Abwärtstrend an den Börsen stellen. Insgesamt ist der Handel mit Optionsscheinen auf Finanzwerte heute sehr intensiv.

Im Vormittagshandel gerät der Deutsche Aktienindex weiter unter Druck und rutscht sogar deutlich unter die Marke von 3700 Punkten. Der Auslöser sind die Nachwirkungen enttäuschender US-Arbeitsmarktdaten vom vergangen Freitag, die bereits die Märkte in den USA auf Talfahrt schickten. Alle Leitindizes in den USA haben daraufhin auf Jahrestiefständen geschlossen. Veröffentlicht wurden die Arbeitsmarktdaten bereits am Freitagnachmittag, so dass der Deutsche Aktienindex einen Großteil der Kursverluste bereits am Freitag nachzeichnete. Die Arbeitsmarktdaten lassen Sorgen über das konjunkturelle Wachstum in den USA aufkommen. Zudem belastet auch weiterhin der rekordhohe Ölpreis die Entwicklung an den Aktienmärkten weiter.

An der Euwax indes setzten viele Anleger am Morgen auf eine technische Gegenreaktion beim Dax. Dazu wurden die Gewinne in Verkaufsoptionsscheinen und Knock-out-Puts mitgenommen und gleichzeitig in Knock-out-Calls auf den Dax investiert. Die im frühen Handel stark gefragte Basis von 3675 Punkten wurde bis zum Mittag bereits ausgeknockt, so dass nun abermals auf tiefere Basispreise umgeschichtet werden muss.

Weiterhin gesucht bleiben Calls auf Münchener Rück. Der weltgrößte Rückversicherer überzeugte am vergangenen Freitag mit guten Quartalszahlen und konnte sich somit gegen den Abwärtstrend an den Börsen stellen. Heute verliert die Aktie indes mehr als ein Prozent, nachdem zahlreiche Investmentbanken ihre Kursziele für die Aktie gesenkt hatten. Im Knock-out-Bereich wurden daher im späten Vormittagshandel viele Anleger aus ihren Calls ausgeknockt, die ihre Basispreise bei 75 Euro gewählt hatten.

Insgesamt ist der Handel mit Optionsscheinen auf Finanzwerte heute sehr intensiv. Dabei wird überwiegend auf fallende Kurse gesetzt. So zum Beispiel bei Allianz und Commerzbank. Letztere meldete zudem am Morgen, dass die Fusionsgespräche mit der Frankfurter BHF-Bank am Wochenende ohne Ergebnis eingestellt wurden.

Trotz der Vorlage guter Quartalszahlen durch den Hamburger Finanzdienstleister MPC verliert die Aktie heute zeitweise mehr als zehn Prozent. Diese starken Kursverluste nutzen die Anleger an der Euwax zum Kauf von klassischen Kaufoptionsscheinen auf die insgesamt sehr volatile Aktie.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call4000-?20. Dez 04950013mehr Käufer
Dax / Put3800-?15. Sep 04A0CLGMmehr Verkäufer

MPC/

Call
60-09. Dez 05SAL5S0mehr Käufer

Allianz

/ Put
70-

14. Mrz 05

961599mehr Käufer

Commerzbank

/ Call


15-13. Dez 04560111mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%