Fonds + ETF
Euwax: Knock-out-Calls auf Silber gefragt

Wie bereits gestern sind auch heute wieder Knock-out-Calls auf Silber gefragt. Laut Aussage eines Derivate-Newsletters hatte sich der Silberpreis durch einen leichten Anstieg im Februar und einem darauf gefolgten Test des langfristigen Aufwärtstrend ein kurzfristiger Abwärtstrend ergeben. Dieser sei nun durch die Aufwärtsbewegung der vergangenen Tage nach oben hin verlassen worden und eröffne nun die Aussicht auf weiter steigende Silberpreise bis hin zu acht Dollar.

Heute gilt es das gestern erreichte Dreijahreshoch im DAX zu verteidigen oder zumindest oberhalb der Marke von 4500 Punkten im DAX zu bleiben. Die Aussichten, dieses Ziel zu erreichen sind zunächst nicht schlecht. Der leicht gesunkene, aber weiter über 50 Punkten notierende und damit weiterhin ein Wachstum signalisierende ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe hatte gestern für gute Stimmung an den US-Märkten gesorgt. Der ISM-Index wurde von den Marktteilnehmern als Signal für ein nahendes Ende des Zinsanhebungszyklus in den USA genommen. Weiter genährt wurde diese Hoffnung durch einen derzeit rückläufigen Preisindex und Aussagen der Fed von Dallas, die in Richtung einer weniger aggressiven Zinspolitik interpretiert wurden. Sowohl die US-Standard- als auch die Technologiewerte legten daraufhin rund ein Prozent am Mittwoch zu.

Der Deutsche Aktienindex hatte den Handel am Dienstag zunächst mit leichten Abschlägen begonnen, diese aber im weiteren Verlauf wieder aufgeholt. Viel Bewegung gab es somit im morgendlichen Handel nicht. Und das ist auch der Grund, warum der Handel an der Euwax in Stuttgart am Morgen weitgehend ruhig verläuft. Vereinzelt kommt es zu Gewinnmitnahmen in Calls, während andere erst jetzt den Einstig in entsprechende Calls finden. Ausnahmslos nur Käufer sehen dagegen Verkaufsoptionsscheine und Knock-out-Puts auf den Dax. Mehrheitlich gehen die Anleger somit davon aus, dass die rasche Aufwärtsbewegung von gestern zunächst einmal konsolidieren dürfte.

Ein hohes Augenmerk liegt auch heute wieder auf der Entwicklung im Euro. Die europäische Einheitswährung hat gestern nach dem "Nein" der Niederländer zur EU-Verfassung seine Talfahrt fortgesetzt. Zeitweise fiel er dabei unter die Marke von 1,22 auf 1,2183 Dollar. Im europäischen Handel kann sich der Euro am Morgen leicht erholen und steigt auf mehr als 1,2270 Dollar. Im Handelssegment Euwax bleiben Puts auf den Euro weiterhin gesucht.

Ebenso wie der deutsche Aktienindex erreichte auch der Bund-Future gestern ein neues Hoch bei 122,79 Punkten. Im morgendlichen Handel in Europa notiert das Rentenbarometer nur leicht unter seinem Schlusskurs von gestern bei rund 122,60 Punkten. Ähnlich wie monatelang beim Euro auf eine Korrektur spekuliert wurde, halten es die Anleger an der Euwax nun beim Bund-Future. Somit kommt es auch heute wieder zu deutlichen Eindeckungen mit Puts auf den Bund-Future.

Wie bereits gestern sind auch heute wieder Knock-out-Calls auf Silber gefragt. Laut Aussage eines Derivate-Newsletters hatte sich der Silberpreis durch einen leichten Anstieg im Februar und einem darauf gefolgten Test des langfristigen Aufwärtstrend ein kurzfristiger Abwärtstrend ergeben. Dieser sei nun durch die Aufwärtsbewegung der vergangenen Tage nach oben hin verlassen worden und eröffne nun die Aussicht auf weiter steigende Silberpreise bis hin zu acht Dollar.

EUWAX Trends - Knock-out-Produkte (Stand 11:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
DAX / Wave Put4550

4550

30. Jun 05DB6AFSmehr Käufer
DAX / Turbo Bull4425442523. Jun 05CG0121ausgeglichen
Silber / Turbo Call5,95,914. Nov 05DZ2KCEmehr Käufer
Bund-Future / Mini Short125,95123,4

endlos

ABN4PSmehr Käufer
EUR/USD / Best Bear1,26961,2696endlosCB5726mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%