Fonds + ETF
Euwax: Marktteilnehmer sind verunsichert

Die abwärts gerichtete Tendenz an den Aktienmärkten hat viele Investoren dazu veranlasst, europäische Staatsanleihen zu kaufen. Der Bund Future stieg auf ein neues Kontrakthoch bei 120,32 Punkten. Einige Derivate-Anleger bauten daraufhin Short-Positionen auf.

Der Dax startete mit deutlichen Kursabschlägen in die neue Woche. Das deutsche Börsenbarometer rutschte zu Handelsbeginn bis auf 4182,86 Punkte und pendelte im weiteren Verlauf um die Marke von 4200 Punkten. Das Minus betrug 2,5 Prozent.

Schwache Konjunkturdaten in den USA und ein unter den Erwartungen liegender Quartalsbericht von IBM hatten bereits am Freitag die US-Börsen Nach unten gezogen. Außerdem belastete der politische Streit zwischen China und Japan die Märkte. Am Handelssegment Euwax gehen die Anleger entschlossen mit dieser Situation um. Gewinne bei Puts werden mitgenommen. Gleichzeitig werden Long-Positionen auf den Dax aufgebaut.

Die abwärts gerichtete Tendenz an den Aktienmärkten hat viele Investoren dazu veranlasst, europäische Staatsanleihen zu kaufen. Der Bund Future stieg auf ein neues Kontrakthoch bei 120,32 Punkten. Einige Derivate-Anleger bauten daraufhin Short-Positionen auf. Auf der anderen Seite kamen bei Puts aber auch zahlreiche Stopp-loss-Orders von Anlegern zur Ausführung.

Insgesamt scheinen die Marktteilnehmer verunsichert zu sein. Am Morgen stellten viele Investoren zunächst ihre Positionen glatt, um die weitere Entwicklung abzuwarten.

EUWAX Trends - Knock-out-Produkte (Stand 11:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Turbo Bull4175

4175

26. Mai 05CG0055mehr Käufer
Dax / Mini Short46894540endlos


342555mehr Verkäufer
Bund Future / Mini Short123,48121endlos


ABN04Nausgeglichen
Allianz / Turbo Bull9090

17. Jun 05

CG00KJmehr Verkäufer
RDX / Mini Long537,27600endlosA0CLWJmehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%