Fonds + ETF
Euwax: Ölpreise sinken

Die Ölpreise gaben weiter nach. Ein Barrel der US-Leichtölsorte WTI kostete am Morgen 65,65 US-Dollar. Der Future der Nordseesorte Brent notierte bei 64,28 US-Dollar. Es kam vereinzelt zu Gewinnmitnahmen bei Short-Zertifikaten. Andere Anleger setzen dagegen auf weiter fallende Preise.

Der DAX notierte am Morgen erstmals seit dem Mai 2002 wieder über 5000 Zählern. Gute Vorgaben von der Wall Street und die Entspannung bei den Ölpreisen werden von Händlern als Gründe für die Aufwärtsbewegung genannt. Allerdings konnte sich der DAX zunächst nicht nachhaltig über der psychologisch wichtigen 5000-Punkte-Marke halten und fiel immer wieder ein paar Punkte darunter zurück. Die Marktteilnehmer beschäftigt nun die Frage, ob sich das deutsche Börsenbarometer im Tagesverlauf auf diesem Niveau etablieren kann.

Am Handelssegment EUWAX bot sich nach Handelseröffnung ein durchwachsenes Bild. Zuerst wurden Short-Positionen glatt gestellt, um Verluste zu begrenzen. Einige Marktteilnehmer setzten danach auf steigende Kurse. Allerdings waren auch Gewinnmitnahmen bei einigen Calls auf den DAX zu beobachten. Dabei waren am Morgen 47 der meistgehandelten 50 Derivate am Handelssegment EUWAX Scheine auf den deutschen Leitindex.

Die Ölpreise gaben weiter nach. Ein Barrel der US-Leichtölsorte WTI kostete am Morgen 65,65 US-Dollar. Der Future der Nordseesorte Brent notierte bei 64,28 US-Dollar. Es kam vereinzelt zu Gewinnmitnahmen bei Short-Zertifikaten. Andere Anleger setzen dagegen auf weiter fallende Preise.

Kursgewinne verzeichnete abermals die Aktie der Deutschen Bank. Die Analysten der Investmentbank Merrill Lynch hatten gestern das Papier zum Kauf empfohlen und das Kursziel von 76 Euro auf 94 Euro angehoben. Daraufhin waren am Handelssegment EUWAX vor allem Knock-out-Calls gesucht. Diese Nachfrage hält auch heute an. Vorstandschef Josef Ackermann verkündete am Morgen auf einer Bankenkonferenz, die Deutsche Bank wolle die weltweit führende Investmentbank werden. Die Bank wolle außerdem eine Rendite von 25 Prozent vor Steuern erzielen. Dafür solle das Investmentbanking in den USA und Asien ausgebaut werden. Die Aktie notierte am Morgen bei 77,54 Euro abermals auf einem neuen Jahreshoch. Dabei verteuerte sie sich um 1,8 Prozent.

EUWAX Trends - Knock-out-Produkte (Stand 10:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
DAX / Mini Short5087

5010

endlosABN1BJmehr Verkäufer
DAX / Wave Call4850485027. Okt 05DB5596mehr Käufer
Brent Crude Oil / Mini Short79,4771,53$endlosABN1GFausgeglichen

Deutsche Bank

/ Turbo Bull unlim.
60,4663,52

endlos

CB7197mehr Käufer
Allianz / Wave Call10410417. Nov 05DB5648mehr Käufe

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%