Fonds + ETF
EUWAX: Salzgitter AG gegen Übernahme stärken

Die Salzgitter AG will sich gegen feindliche Übernahmen stärken. Dazu plane das Unternehmen laut Marktgerüchten seine hohen aus Pensionsrückstellungen bestehenden Barbestände an einen externen Fonds auszulagern. Die Aktie erzielte darauf hin eine neues Allzeithoch bei mehr als 36 Euro. An der Euwax ist der Handel mit Calls auf Salzgitter indes ausgeglichen.

Am Donnerstag Morgen rutschte der DAX gleich mit der Markteröffnung unter die Marke von 4900 Punkten. Verantwortlich waren negative Vorgaben aus den USA, die ihrerseits aus einem erneuten Ölpreisanstieg herrührten. Nachdem die jüngsten deutlich gesunkenen Öllagerbestände in den USA gemeldet wurden, stieg der Preis für das Barrel US-Öl gestern um rund zwei auf mehr als 65 Dollar. Der DAX verlor daher am Morgen rund 0,3 Prozent auf knapp 4890 Punkte, erholte sich jedoch anschließend. Dabei gelang ihm auch der Sprung leicht über sein Vortagesschlusskursniveau.

Insgesamt kann der Handel am Morgen jedoch als weitgehend ruhig betrachtete werden. Offensichtlich verhalten sich die Anleger am Morgen vor dem Hintergrund einer Vielzahl von Konjunkturdaten, die am Nachmittag gegen 14:30 Uhr (MEZ) in den USA veröffentlicht werden vorerst zurückhaltend und skeptisch. Die morgendlichen leichten Gewinne im Dax hielten jedoch nicht lange. Bis zum Mittag drehte der DAX erneut ins Minus und fiel abermals unter die Marke von 4900 Punkten. Daraufhin verkauft der Anleger an der Euwax ihre erst am Morgen gekauften Puts und drehten ihre Positionen in entprechende Calls.

Gesucht sind nach dem erneuten Ölpreisanstieg einmal mehr Verkaufsoptionsscheine und Knock-out-Puts auf die Nordseesorte Brent. Dabei konzentriert sich der Handel weitgehend auf tief im Geld liegende Scheine mit entsprechend moderaten Hebeln.

Ebenfalls weit im Geld liegen die Calls, die heute mehrheitlich auf den Euro zum US-Dollar gehandelt werden. Die europäische Einheitswährung war am Morgen zeitweise unter 1,22 Dollar festgestellt worden, erholte sich inzwischen jedoch auch auf ihr Vortagesschlussniveau von rund 1,2220 Dollar. Die Salzgitter AG will sich gegen feindliche Übernahmen stärken. Dazu plane das Unternehmen laut Marktgerüchten seine hohen aus Pensionsrückstellungen bestehenden Barbestände an einen externen Fonds auszulagern. Die Aktie erzielte darauf hin eine neues Allzeithoch bei mehr als 36 Euro. An der Euwax ist der Handel mit Calls auf Salzgitter indes ausgeglichen. Nicht wenige Anleger, die bereits seit längerem in diesen Scheinen engagiert waren, nutzten die Kurse am Morgen zum Verkauf.

Ebenfalls verkauft wurden heute Calls auf die Internetsuchmaschine Google. Google verlor gestern im Fahrwasser negativer Analystenkommentare zu ihrem chinesischen Konkurrenten Baidoo.com rund drei Prozent. Zwei Broker, die als Hauptkonsortialführer beim Börsengang baidzu.coms Anfang August dabei waren, äußerten sich skeptisch zum Unternehmen. Goldman und Piper Jaffray starteten ihre Bewertung für die Aktie mit "underperform" und verwiesen auf ein überzogenes Kursniveau. Damit wurde der Höhenflug der Aktie gestern abrupt gestoppt. Baidu.com büßte gestern rund 28 Prozent ihrer Marktkapitalisierung ein.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 12.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
DAX / Call5000-17. Okt 05CG04GY

mehr Käufer

DAX / Put4800-15. Dez 05CG0AE1mehr Verkäufer
Zentiva / Call800-CZK14. Dez 06DB1358mehr Verkäufer

Salzgitter

/ Call
18-10. Mrz 06TB8TG0ausgeglichen

Google

/ Call
300-$09. Jun 06SAL97Pmehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%