Fonds + ETF
Euwax: Stark schwankendes Anlegerverhalten

An der Euwax setzten die Anleger am Morgen auf einen fallenden Dax. Im weiteren Handelsverlauf sollte sich diese Strategie als richtig erweisen, denn der Dax fiel in den Mittagsstunden bis unter die Marke von 3700 Punkten. Sofort drehte das Anlegerverhalten wieder. Dabei wurden neben Knock-out- auch Plain-Vanilla-Calls auf den Dax nachgefragt.

An der Euwax setzten die Anleger am Morgen tendenziell auf einen fallenden Dax. Außerdem waren einige kurzfristige Gewinnmitnahmen bei Call-Optionsscheinen zu beobachten. Im weiteren Handelsverlauf sollte sich diese Strategie als richtig erweisen, denn der Dax fiel in den Mittagsstunden bis unter die Marke von 3700 Punkten. Sofort drehte das Anlegerverhalten wieder. Dabei wurden neben Knock-out- auch Plain-Vanilla-Calls auf den Dax nachgefragt.

Der Japanische Yen profitierte von einer Aufwertung Japans durch die Rating-Agentur Standard & Poor's. Die Wachstumsaussichten für die japanische Wirtschaft sollen sich verbessert haben. Dadurch geriet am Morgen ein Euro/Yen-Hebelzertifikat zunächst in Bedrängnis, denn der Wechselkurs kam der Knock-Out-Barriere bei 130 Yen sehr nahe. Deshalb wurde diese Position von vielen Anlegern aufgelöst.
Im weiteren Handelsverlauf machten sich im Markt Gerüchte über eine mögliche Zinssenkung in der Euro-Zone breit. Die Spekulationen erhielten durch Aussagen des Chefs der belgischen Notenbank, Guy Quaden, neue Nahrung. Quaden ist Mitglied des EZB-Rates und hatte in einem Zeitungsinterview erklärt, dass die Zinsen zwar bereits extrem niedrig seien, dennoch würde die EZB weiteren Spielraum haben, falls dies nötig sein sollte. Zuvor wurden auch Äußerungen von EZB-Chef Jean Trichet-Claude ähnlich interpretiert. Der Euro verlor daraufhin an Wert. Er rutschte zum einen unter die Marke von 130 Yen, was für das oben angesprochene Hebelzertifikat den Verfall bedeutete. Zum anderen notierte der Euro gegenüber dem US-Dollar deutlich schwächer und fiel bis unter die Marke von 1,22. Daraufhin wurden an der Euwax antizyklisch Calls auf den Euro gekauft.

Gewinnmitnahmen gab es am Morgen bei K.O.-Calls auf die Allianz. Die Aktie konnte sich bereits gestern leicht erholen und legte am Morgen erneut zu. Allianz notierte zwischenzeitlich wieder bei 87,88 Euro. In den Mittagsstunden verlor die Aktie allerdings wieder an Wert und drehte ins Minus.

Auch die Siemens-Aktie notierte schwächer. Kurse bei 56,40 Euro veranlassten viele Investoren dazu, Plain-Vanilla-Calls mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr zu kaufen. Die Scheine lagen zu diesem Zeitpunkt 13,60 Euro aus dem Geld.

EUWAX Trends- Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call4200-?16. Jun 04743640mehr Käufer
Dax / Put3600-?21. Jun 04950994mehr Verkäufer
Euro/ USD / Call1,25-$14. Jun 04950148mehr Käufer

Siemens

/ Call
70-

10. Jun 04

392912mehr Käufer
Continental / Call22-15. Sep 04198034mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%