Euwax-Trends am Mittag
Anleger spekulieren auf steigende DaimlerChrysler-Kurse

Der Dax gab zu Handelsbeginn zunächst leicht nach, konnte aber im weiteren Verlauf wieder zulegen. Am Mittag notierte das deutsche Börsenbarometer bei 6 864 Punkten mit 0,12 Prozent leicht im Plus.

Die Vorgaben der amerikanischen und asiatischen Aktienmärkte waren nicht ganz einheitlich. Der Dow-Jones-Index legte leicht zu, der Nasdaq-Composite gab etwas nach und der japanische Nikkei-225-Index schloss um 0,3 Prozent fester.
Am Handelssegment Euwax wurden größtenteils Long-Positionen auf den Dax aufgebaut. Es waren überwiegend Knock-out-Calls und Call-Optionsscheine gesucht.

Die Finanzwerte gehörten gestern zu den Gewinnern des Tages. In den vergangenen Wochen wurde der Sektor vor allem durch die US-Immobilienkrise belastet. Nach den Äußerungen des Chefs der US-Notenbank, Ben Bernanke, am Mittwoch entspannte sich die Situation etwas. Nach den gestrigen Aufschlägen kam es heute bei den Aktien der Finanztitel allerdings zu Gewinnmitnahmen. So notierte die Deutsche Bank am Mittag bei 99,95 Euro mit 0,33 Prozent im Minus. Derivateanleger kauften auf diesem Niveau Knock-out-Calls.

Die SAP-Aktie fiel bis zum Mittag um 1,4 Prozent auf 34,37 Euro. Zuvor hatte der US-Konkurrent Oracle den Softwareriesen wegen "unternehmerischen Diebstahls in großem Stil" verklagt. Am Handelssegment Euwax wurden daraufhin Long-Positionen glatt gestellt.

Größter Gewinner im Dax war am Mittag die Aktie von DaimlerChrysler mit einem Zugewinn von 2,53 Euro oder 4,33 Prozent auf 60,90 Euro. Der Tageshöchstkurs hatte sogar bei 61,85 Euro gelegen. Die Spekulationen um einen möglicherweise bevorstehenden Verkauf von Chrysler beflügelte die Phantasie der Börsianer. Chrysler-Chef LaSorda soll am Mittwoch bei einem Treffen mit Automobilhändlern bemerkt haben, dass er mit einer Entscheidung vor September rechne. Ein Sprecher von DaimlerChrysler hat nun heute bestätigt, dass der Konzern schon zum Ende dieses Monats Gebote erwarte. An der Börse Stuttgart spekulierten auch die Derivateanleger auf steigende Kurse von DaimlerChrysler. Es wurden überwiegend Call-Optionsscheine gekauft.

Zudem waren Calls auf den Dow-Jones- und den Hang-Seng-Index gesucht. Händlern zufolge seien beide Scheine offenbar von einem Börsenbrief empfohlen worden.

Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 12.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call7 300-19. Dez 07DB220Pmehr Käufer
Dax / Put6 600-16. Apr 07CG27VGausgeglichen
Dow Jones / Call12 000-20. Dez 07DB279Cmehr Käufer
Hang Seng / Call21 000-HKD20. Mrz 08DB866Hmehr Käufer

DaimlerChrysler

/ Call
60-12. Dez 08TB0CHKmehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%