Euwax-Trends am Mittag
Continental erholt sich

Nach der Entscheidung der US Notenbank, die US-Leitzinsen unverändert auf dem Niveau vom Juni 2006 zu belassen, schlossen die im Dow Jones gelisteten Standardwerte gestern den dritten Tag in Folge mit einem Rekordstand bei 12 134 Punkten. Gleichzeitig markierte der Index ein neues Rekordhoch.

Der S&P-500 stieg um 0,4 Prozent bzw. fünf auf 1 382 Punkte. Der Nasdaq 100 rückte um 0,7 Prozent auf 1 726 Punkte vor. Die Technologiewerte erhielten zusätzlichen Auftrieb von den überraschend guten Quartalsergebnissen des Internetkaufhauses Amazon.com. Der deutsche Aktienindex Dax zeichnete am Morgen die Entwicklung der US-Börsen weitgehend nach. Er erreichte mit einem Tageshoch von mehr als 6 300 Punkten ein neues Fünf-Jahres-Hoch. Da der Dax sich am Morgen mit der Marke von 6 300 Punkten schwer tat, kam es im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart auf diesem Niveau zu Gewinnmitnahmen in Calls und Eindeckungen mit Puts auf den Dax.

Der Euro verteuert sich zu Beginn des europäisch geprägten Handels am Donnerstag deutlich. Die Devise wurde in der Spitze mit Kursen von 1,2666 Dollar gehandelt und konnte damit seit gestern Morgen gut einen Cent gegenüber dem Dollar aufholen. Als Grund für die Schwäche des Dollars gilt der Kommentar der amerikanischen Notenbank vom Vorabend. Er legte keine wesentliche Änderung der Haltung zu Inflationstendenzen nahe und enthielt keine Hinweise auf Zinserhöhungen. Durch den deutlichen Kursanstieg in den europäischen Einheitswährungen seit gestern kam es im frühen Handel an der Euwax zu erheblichen Gewinnmitnahmen in Calls auf den Euro.

Übernahmegerüchte trieben am Morgen den Kurs der ThyssenKrupp-Aktie mit bis zu fünf Prozent Kursgewinn an die Spitze der DAX-Gewinner. So soll der US-Stahlkonzern Nucor an ThyssenKrupp interessiert sein. Händler messen diesem neuerlichen Übernahmegerücht in der Stahlbranche keine übermäßige Bedeutung bei. Nach einem zeitweise sehr turbulenten Handel in Calls auf Thyssen-Krupp bildete sich im weiteren Handelsverlauf zunehmend ein deutlicher Kauftrend auf diese Calls heraus.

Nachdem der französische Reifenhersteller Michelin einen leichten Umsatzanstieg gemeldet hatte, drückten am Morgen Gerüchte, Continental könne seine Jahresprognose nach unten anpassen auf den Kurs der Hannoveraner. Inzwischen hat das Unternehmen seine Prognose bestätigt und geht unverändert von einem höheren Umsatz und Gewinn aus. Die Sorge vor einer Gewinnwarnung hatte die Continentalaktie zeitweise deutlich auf bis zu 89 Euro sinken lassen. Inzwischen zeigt die Aktie jedoch leichte Erholungstendenzen und sieht inzwischen auch wieder Käufer in Calls, die heute im frühen Handel überwiegend noch verkauft wurden.

Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 13.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call6 700-14. Mrz 07DB607B

mehr Käufer

Dax / Put6 100-13. Dez 06DB701Amehr Verkäufer
Deutsche Bank / Call105-08. Jun 07SCL0NPmehr Käufer

Continental

/ Call
90-14. Dez 07TB8V8Zmehr Käufer

ThyssenKrupp

/ Call
30-13. Jun 07CZ7302ausgeglichen

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%