Euwax-Trends am Mittag
EADS: Gewinnmitnahmen in Puts

Ungeachtet schwacher Konjunkturzahlen aus den USA tendieren die internationalen Börsen im Sog des Rekordhochs des Dow Jones Industrial nach oben. Der Dax stieg am Morgen, nach dem er bereits gestern im Nachmittagsgeschäft deutlich anzog, weiter auf knapp ein Prozent auf 6 100 Punkte.

Gegen Nachmittag stehen die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank und die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA zur Veröffentlichung an. Im Vorfeld reagierten die Anleger im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart auf den gestiegenen Dax mit Gewinnmitnahmen in Calls und gleichzeitigen Käufen in Puts.

Etwas fester tendierte am Morgen der Preis für die Nordseesorte Brent. Er stieg um rund ein halbes Prozent auf 59,58 Dollar pro Barrel und löste gleichzeitig Käufe in Calls an der Euwax aus.

Zu Gewinnmitnahmen kam es am Morgen in Calls auf den Stuttgarter Sportwagenhersteller Porsche, der erneut zwei Prozent zulegte, nachdem die Aktie gestern Nachmittag bereits bis zu vier Prozent gestiegen war. Porsche profitiert von einem um zehn Prozent gestiegenen Absatz innerhalb der ersten neun Monate 2006.

Nachdem sich die Aktie des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS sich gestern im Handelsverlauf wieder von ihren schweren Verlusten erholen konnte, gab sie am Morgen erneut wieder leicht nach. Sie sank um rund drei Prozent auf etwa 21 Euro und löste damit erneute Gewinnmitnahmen in Puts aus.

Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 13.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call6 700-14. Mrz 07DB607B

mehr Käufer

Dax / Put5 800-12. Dez 06DB187Hmehr Käufer
Eurostoxx 50 / Call21-13. Jun 07CG12GZmehr Verkäufer

Porsche

VZ / Call
911-11. Dez 06DB6BSWmehr Verkäufer

EADS

/ Put
21-21. Dez 06DB8986mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%