Euwax-Trends am Mittag
Hebelzertifikate auf Solarworld gesucht

An der Euwax waren erneut Hebelzertifikate auf Solarworld gesucht. Die Aktie lag am Mittag bei 44,85 Euro mit 1,43 Prozent im Minus. Nach den hervorragenden Zahlen zu Beginn dieser Woche kam es bei der Aktie zunächst zu Gewinnmitnahmen, was bereits an den vergangenen Tagen viele Anleger dazu animierte, antizyklisch Long-Positionen aufzubauen.

Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich weiterhin sehr stabil. Zu Handelsbeginn konnte der Dax nochmals zulegen und stellte mit 6 436 Punkten erneut ein neues Fünfeinhalbjahreshoch auf. Am Handelssegment Euwax spekulierte die Mehrheit der Anleger auf weiter steigende Kurse. Offenbar rechnen viele Marktteilnehmer nun zunehmend damit, dass sich der Dax nachhaltig über der Marke von 6 400 Punkten etablieren könne. Am Mittag notierte das deutsche Börsenbarometer nahezu unverändert bei 6 426 Zählern.

Nach den furiosen Kursgewinnen zu Beginn dieser Woche, legte die Aktie von Conergy gestern eine Verschnaufpause ein. Der Einstieg in die Massenproduktion von Solarmodulen hatte hier vor allem die Phantasie der Investoren beflügelt. Einige Experten sind jedoch auch der Meinung, dass sich Conergy als Einsteiger in diesem Segment zunächst erst einmal gegen die bereits etablierten Unternehmen behaupten müsse. Nichts desto trotz hatten beispielsweise die Analysten der WestLB am Dienstag die Aktie von "halten" auf "kaufen" hoch gestuft und das neue Kurzziel mit 51 Euro angegeben. Die Anleger am Handelssegment Euwax trauen dem Papier offensichtlich ebenfalls weitere Aufschläge zu. Nach einigen Gewinnmitnahmen in den letzten Tagen kam es heute wieder vermehrt zu Käufen bei Hebelzertifikaten. Conergy notierte am Mittag bei 43,53 Euro mit 3,84 Prozent im Plus.

Außerdem waren erneut Hebelzertifikate auf Solarworld gesucht. Die Aktie lag am Mittag bei 44,85 Euro mit 1,43 Prozent im Minus. Nach den hervorragenden Zahlen zu Beginn dieser Woche kam es bei der Aktie zunächst zu Gewinnmitnahmen, was bereits an den vergangenen Tagen viele Anleger dazu animierte, antizyklisch Long-Positionen aufzubauen. Nach den ursprünglichen Aussagen zur Prognose für das Gesamtjahr, war es bei Analysten zu einigen Unsicherheiten gekommen. Deshalb konkretisierte Vorstandschef Frank Asbeck seine Einschätzung und peilt im laufenden Jahr einen Nettogewinn von 120 Millionen Euro an. Außerdem werde der Konzern auch eine höhere Dividende ausschütten. Der deutliche Gewinnsprung resultiert bei Solarworld vor allem auch aus der Übernahme der ehemaligen Solarsparte von Shell.

Die Telekom-Aktie legte weiter zu und notierte zeitweise sogar wieder über der Marke von 14 Euro. Am Handelssegment Euwax setzten daraufhin einige Gewinnmitnahmen bei Call-Optionsscheinen ein.

Zu Gewinnmitnahmen kam es auch bei Calls auf DaimlerChrysler. Die Gerüchte um eine mögliche Rückkehr des VW-Markenvorstands Wolfgang Bernhard in die Führung von DaimlerChrysler trieben den Kurs der Aktie um mehr als zwei Prozent auf 48,50 Euro nach oben.

Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 13.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call6 700-14. Mrz 07DB607B

mehr Käufer

Dax / Put6 100-13. Dez 06DB701Aausgeglichen

DaimlerChrysler

/ Call
45-13. Jun 07CB8051mehr Verkäufer

VW

/ Put
75-18. Jun 07DB757Kmehr Käufer
Deutsche Telekom / Call15-13. Jun 07CB8200mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%