Euwax-Trends am Mittag
Volkswagen: Calls verkauft

Bei einem leicht sinkenden Euro und Ölpreis und guten Vorgaben aus den USA und Japan hätte der Start in den deutschen Aktienhandel freundlicher ausfallen können. Zwar stieg der Dax zunächst auf bis zu 6 300 Punkte, fiel anschließend jedoch wieder auf sein Vortagesschlusskursniveau zurück.

An die Spitze der Dax-Gewinner setzten sich die Aktien der Deutschen Telekom und MAN. Letztere profitierten von der Vorlage von Plänen des Volkswagen-Konzerns beim Bundeskartellamt, eine Beteiligung an MAN von bis zu 30 Prozent einzugehen. Für heute Nachmittag stehen noch eine Reihe wichtiger Konjunkturdaten aus den USA an. Insbesondere wird gegen 16 Uhr das Verbrauchervertrauen der Uni Michigan gemeldet, welchem erfahrungsgemäß eine hohe Bedeutung beigemessen wird.

Im Gegensatz zu gestern, wo der Dax ebenfalls an der Marke von 6 300 Punkten gescheitert war, waren am Morgen Calls auf den Index an der Euwax stark gefragt. Anders sah es entgegen am Mittag aus. Hier mehrten sich dann doch bei einem Dax-Stand um 6 290 Punkte zunehmend die Käufe in Puts.

Der Volkswagen-Konzern hat zudem am Morgen seine Quartalszahlen vorgestellt und dabei aufgrund der Lasten für die Sanierung des Konzern einen Gewinnrückgang im dritten Quartal gemeldet. Gleichzeitig verkündete das Unternehmen für die ersten neun Monate einen deutlichen Gewinnsprung und bekräftigte gleichzeitig seine Gesamtjahresprognose. Während die Aktie von Volkswagen noch vor Bekanntgabe ihrer Zahlen an der Spitze der Dax-Verlierer stand, konnte sie sich nach den Zahlen leicht erholen, blieb aber unverändert in der Verlustzone. An der Euwax wurden Calls auf Volkswagen überwiegend verkauft.

Ein fester Euro prägte am Freitag im Übergang vom asiatischen in den europäischen Devisenhandel. Gegen den Dollar versucht die Gemeinschaftswährung die Rückkehr über die Marke von 1,27 Dollar. Im Tageshoch markierte der Euro 1,2713 Dollar, fiel anschließend jedoch wieder unter die Marke von 1,27 Dollar zurück. An der Euwax setzten sich die bereits gestern gestarteten Gewinnmitnahmen in Calls auf den Euro fort.

Mit Blick auf die insgesamt feste Tendenz an den US-Börsen in den vergangenen Tagen kam es am Morgen zu Verkäufen von Puts auf den S&P 500. Der bereits gefasste Index endete gestern mit einem Plus von 0,5 Prozent bei 1 389 Punkten. Die Preise für die führenden Rohölfutures befinden sich im europäischen Handel im Rückzug und nähren sich deutlich der Marke von 60 Dollar pro Barrel. An der Euwax waren Calls auf die Nordseesorte Brent am Morgen weiterhin gesucht.

Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 13.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call6 700-14. Mrz 07DB607B

mehr Verkäufer

Dax / Put6 100-13. Dez 06DB701Amehr Käufer
Solarworld / Call45-08. Jun 07SBL28Kmehr Käufer
Deutsche Telekom / Call15-13. Jun 07CB8200mehr Käufer

Volkswagen

/ Call
70-13. Dez 06CZ9736mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%