Fonds + ETF
Euwax-Trends am Mittag

Bis zum Mittag hat der Index weitere Punkte abgegeben und verliert gegenüber seinem Vorwochenschluss mehr als 90 Punkte. Denn ersten Test hat die Marke von 3700 Punkten vorerst überstanden, es deutet sich jedoch an, dass weitere Folgen.

Konnte der deutsche Aktienindex sich noch am Freitag dem allgemeinen Abwärtstrend an den internationalen Märkten entziehen, gerät er am Montag, nach den Bombenanschlägen auf zwei Synagogen in der türkischen Metropole Istanbul vom Sonnabend, stark unter Druck. Er verliert zur Eröffnung mehr als zwei Prozent und kann sich dort auch nur kurz stabilisieren.

Bis zum Mittag hat der Index weitere Punkte abgegeben und verliert gegenüber seinem Vorwochenschluss mehr als 90 Punkte. Denn ersten Test hat die Marke von 3700 Punkten vorerst überstanden, es deutet sich jedoch an, dass weitere Folgen. Die Anschläge, die auf das Konto mutmaßlicher Al-Qaida-Anhänger gehen sollen nähren erneut die Unruhe an den Märkten. Den Anfang machte in dieser Nacht Japan.

Der Nikkei 225 verlor mehr als 3,7 Prozent und fiel erstmals seit August unter die psychologisch wichtige Marke von 10000 Punkten. Der Hintergrund waren Äußerungen in einem mutmaßlichen Al-Qaida-Bekennnerschreiben, Japan könne künftig zum Ziel weiterer Terroranschläge werden. Neben dem fallenden Nikkei zeigen sich die Auswirkungen der Terroranschläge auch in den Währungen. So verteuert sich der japanische Yen an diesem Morgen gegenüber dem Euro, während er gegenüber dem US-Dollar etwas leichter tendiert. Gegenüber dem US-Dollar legt der Euro indes zu und erreichte im asiatischen Handel ein Drei-Wochen-Hoch bei mehr als 1,1845 Dollar.

Als Krisenwährung bevorzugt wird an diesem Vormittag allerdings das Gold. Es konnte im asiatischen Handel die Marke von 400 Dollar/oz überschreiten, notiert aktuell aber leicht darunter. Abgesehen von einigen Stopp-Loss-Orders, die gerade im frühen Handel bei Dax-Calls ausgelöst wurden, läuft der Handel an der Euwax heute nur bedingt vor dem Hintergrund der Terroranschläge ab. Vielmehr wird gerade in den Knock-out-Produkten auf eine Marktberuhigung mit einer entsprechenden Gegenbewegung spekuliert. Daher kommt es zu Gewinnmitnahmen bei den Dax-Puts und Käufen in Scheinen mit besonders attraktiven Hebeln. Die Anleger kaufen massiv Knock-out-Calls auf einen steigenden Dax mit einer Basis bei 3675 Punkten. Ebenfalls gefragt sind Calls auf den Nikkei 225. Ähnlich laufen die Spekulationen beim Euro ab. Er läuft derzeit gegen seinen Widerstand gegenüber dem Dollar bei 1,1830 Dollar. Hier war er in den vergangenen Wochen

EUWAX Trends- Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Put3600-?22. Dez 03668184mehr Verkäufer
Dax / Call3800-?22. Dez 03668374mehr Käufer
Nikkei 225 / Call10000-Y10. Jun 04740202mehr Käufer
Softbank / Call6500-?14. Dez 04818669mehr Käufer
EUR/USD / Call1,15-$22. Mrz 03950131mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%