Fonds + ETF
Euwax-Trends am Mittag

Trotz eines neuen Hochs im Euro notiert der Dax auch am Mittag dieses ersten Dezembers deutlich im Plus. Er gewinnt mehr als 1,3 Prozent und liegt nun knapp unter der Marke von 3.800 Punkten. Getrieben wurde der Index vor allem von guten Vorgaben aus den USA und Japan sowie einem guten Start des Deutschen Einzelhandels in das Weihnachtsgeschäft am vergangenen Wochenende.

Trotz eines neuen Hochs im Euro notiert der Dax auch am Mittag dieses ersten Dezembers deutlich im Plus. Er gewinnt mehr als 1,3 Prozent und liegt nun knapp unter der Marke von 3.800 Punkten. Getrieben wurde der Index vor allem von guten Vorgaben aus den USA und Japan sowie einem guten Start des Deutschen Einzelhandels in das Weihnachtsgeschäft am vergangenen Wochenende.

Der Dax und der Euro stehen entsprechend heute im Mittelpunkt des Geschehens an der Euwax. Dabei lassen sich beim Dax durchaus zwei Tendenzen erkennen. Zum einen spekulieren viele Anleger auf diesem hohen Niveau im Index auf ein Durchbrechen des bisherigen Jahreshochs bei 3.814 Punkten. Zum anderen steigen vor allem die extrem kurzfristig und weitgehend am Hebel orientierten Anleger in Knock-out-Puts mit einer Basis bei 3.825 Punkten ein. Der Hebel in diesen Scheinen liegt bei rund 100, so dass ein Prozent Kursverlust im Dax zu einer Verdopplung dieser Knock-out-Puts führt. Gleichzeitig bergen diese Scheine ein immenses Risiko, da weniger als ein Prozent Kursgewinn im Dax dazu ausreichen, diese Calls auszuknocken.

Beim Euro steigen auf dem Niveau von 1,20 Dollar die Engagements in Knock-out-Puts auf die Einheitswährung. Bereits am Freitag setzten massive Gewinnmitnahmen bei Euro-Calls ein, die heute mit einer Spekulation auf eine Gegenbewegung ihren Höhepunkt finden. Offensichtlich sehen viele Anleger die 1,20 Dollar für einen Euro als einen heftigen Widerstand an. Vor dem Hintergrund des starken Kursanstiegs im deutschen Aktienindex setzen nun auch starke Gewinnmitnahmen bei Calls auf die Versicherungen Münchener Rück und Allianz ein.

Natürlich sind auf Grund der Guten Einzelhandelsumsätze zum Start des Weihnachtsgeschäfts auch Kaufoptionsscheine auf deutsche Einzelhandleswerte gefragt. Dabei steht hier an der Euwax Karstadt-Quelle im Mittelpunkt, die heute rund fünf Prozent zulegen kann. Hier kaufen die Anleger einen Call mit einer Basis bei 20 Euro, der derzeit mehr als drei Euro im Geld notiert.

EUWAX Trends- Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call3800-?22. Mrz 04950601ausgeglichen
Dax / Put3600-?22. Dez 03668184mehr Käufer
Münchener Rück / Call104,62-?22. Jun 04950432mehr Verkäufer

Karstadt

-Quelle / Call
20-?10. Dez 04771501mehr Käufer
EUR/USD / Put1,20-$15. Mrz 04958013mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%