Fonds + ETF
Euwax-Trends am Mittag

Viele Anleger steigen gegen Mittag in Plain-Vanilla-Kaufoptionsscheine auf den Dax ein, während in den Knock-out-Calls weiterhin Verkäufe zu verzeichnen sind. Von Gewinnmitnahmen ist derzeit der Handel bei Telekom-Knock-out-Calls geprägt.

Nach anfänglichen Kursgewinnen und einem neuen Verlaufshoch im Deutschen Aktienindex bei 4073 Punkten, kämpft das Börsenbarometer nunmehr mit seinem Vortagesschluss. Heute Morgen hat zudem die Quartalsberichtssaison im Dax begonnen, während bereits gestern Abend in den USA der Aluminiumkonzern Alcoa den Quartalsreigen eröffnete.

Im Dax meldeten die Einzelhandelskonzerne Metro und Karstadt-Quelle ihre Ergebnisse für die letzten drei Monate 2003. Während die Metro-Zahlen auf dem ersten Blick positiv waren, enttäuschte Karstadt-Quelle deutlich. Aber auch bei Metro mehren sich inzwischen die Analystenstimmen, die sich mehr von dem Ergebnis versprochen haben. Beide Aktien notieren im Minus, wobei Metro die Verliererliste im Dax sogar anführt. Die Einzelhandelkonzerne sind aber nur zu einem Teil für die mäßige Performance im deutschen Aktienindex verantwortlich. Vielmehr richtet sich der Blick der Anleger auf die für heute Nachmittag erwarteten Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA. Im Vorwege halten sich die Anleger daher etwas zurück.

Entsprechend zeigt sich auch der Handel an der Euwax. Viele Anleger steigen gegen Mittag in Plain-Vanilla-Kaufoptionsscheine auf den Dax ein, während in den Knock-out-Calls weiterhin Verkäufe zu verzeichnen sind. Zudem steigt die Zahl der Orders für Dax-Knock-out-Puts, was auf eine eher skeptische Grundhaltung für den heutigen Tag schließen lässt. Ebenfalls von Gewinnmitnahmen ist derzeit der Handel bei Telekom-Knock-out-Calls geprägt. Hier waren in dieser Woche deutliche Kursgewinne aufgelaufen, nachdem die Aktie charttechnische Widerstände überwunden hatte und sich im Wochenverlauf über 15 Euro etablieren konnte.

Zu stärkeren Stopp-Loss-Verkäufen kommt es heute bei deutlich aus dem Geld liegenden Verkaufsoptionsscheinen auf Hewlett-Packard. Die Aktie gewann im gestrigen US-Handel mehr als fünf Prozent, nachdem Goldman die Erwartung äußerte, der Konzern werde die Gewinnprognosen für das vierte Quartal 2003 übertreffen. Zudem schrieb das "Wall Street Journal", Hewlett-Packard plane ein Zweitlisting der Aktie an der Nasdaq. Gemischt ist auch das Anlegerverhalten bei Euro-Calls. Auch hier wartet man zunächst die Arbeitsmarktdaten aus den USA ab.

EUWAX Trends- Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call4000-?22. Mrz 04950602mehr Käufer
Dax / Put3600-?24. Jun 04950987ausgelichen
Nokia / Call15-18. Jun 04667495mehr Verkäufer
Dt. Telekom / Call15-21. Jun 04954834mehr Verkäufer

Hewlett

-Packard / Put
20-$17. Dez 04806196mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%