Fonds + ETF
Euwax-Trends am Mittag

Der Optimismus im Markt, der gestern nach der US-Notenbank-Sitzung einen Dämpfer bekommen hat, kehrt nun wieder an die Euwax zurück. Deutlich überwiegen die Käufe in Dax-Calls und Knock-out-Calls. Ein Top-Thema bei den Plain-Vanilla-Optionsscheinen ist heute erneut der deutsch-französische Pharmakonzern Aventis.

In den USA gelang den Standardwerten am gestrigen Abend noch der Sprung in die Gewinnzone, wovon der Deutsche Aktienindex heute zur Eröffnung profitierte. Offensichtlich fehlt es dem Dax jedoch vorerst noch an Impulsen. Er bewegt sich in einer sehr engen Spanne zwischen 4105 und 4120 Punkten. Mehr Schwung kommt heute spätestens am Nachmittag wenn in den USA das vielbeachtete Verbrauchervertrauen der Uni-Michigan veröffentlicht wird. Der Optimismus im Markt, der gestern nach der US-Notenbank-Sitzung einen kleinen Dämpfer bekommen hat, kehrt nun wieder stärker an die Euwax zurück. Deutlich überwiegen die Käufe in Dax-Calls und Knock-out-Calls.

Unter Druck steht wie bereits gestern der Euro. Er notiert im frühen Handel unter seiner Fixierung von gestern Abend und nährt sich nun seiner Unterstützung bei 1,2350. Sollte er unter diese Marke fallen droht zumindest charttechnisch eine weitere Konsolidierung der Einheitswährung. Solange sich der Euro über dieser Marke bewegt, steigen die Anleger unvermindert in Calls und Knock-out-Calls auf die Währung und ein spekulieren auf ein Abprallen des Euros von dieser Marke nach oben. Im Gegenzug zum steigenden Dollar verbilligt sich heute das Gold. Es notiert nun wieder unter 400 Dollar/oz, sieht aber weiterhin Käufe in Knock-out-Calls.

Unter Druck steht heute der Stahlproduzent ThyssenKrupp. Die Aktie, die in den vergangenen Wochen von Spekulationen auf steigende Stahlpreise profitieren konnte gerät heute wegen Wettbewerbsverstößen in die Schlagzeilen. So sollen EU-Vertreter die Geschäftsräume mehrerer zu ThyssenKrupp gehörender Aufzughersteller wegen des Verdachts wettbewerbswidriger Preisabsprachen untersucht. Die Anleger in Calls auf ThyssenKrupp haben bereits in den vergangenen Wochen gut verdient haben, nehmen dies heute zum Anlass für Gewinnmitnahmen.

Ein Top-Thema bei den Plain-Vanilla-Optionsscheinen ist heute erneut der deutsch-französische Pharmakonzern Aventis. Im Übernahmekampf mit Sanofi-Synthelabo ist heute eine neue Runde eingeläutet worden. Laut Zeitungsberichten kann Aventis nun auf einen sogenannten "Weißen Ritter" hoffen. So soll der Schweizer Pharmakonzern Novartis nun ebenfalls eine Übernahme von Aventis prüfen. Damit steigt nun auch die Spekulation auf ein steigendes Übernameangebot, das die Aktie heute bereits mit einem Anstieg von rund vier Prozent vorwegnimmt. Diese Spekulation wird hier an der Euwax durch weitere Käufe von Aventis-Calls versucht zu hebeln.

EUWAX Trends- Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call4000-?22. Mrz 04950602mehr Käufer
Dax / Put4000-?19. Feb 04821026mehr Verkäufer
EUR/USD / Call1,25-$08. Mrz 04739010mehr Käufer

ThyssenKrupp

/ Call
18-$18. Mrz 04737371mehr Verkäufer
Aventis / Call60-05. Mrz 04772667mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%