Fonds + ETF
Euwax-Trends am Mittag

Die Marktteilnehmer warten auf Konjunkturdaten aus den USA. Dort wird die Handelsbilanz und der Index zum Verbrauchervertrauen der Universität Michigan für Februar veröffentlicht. Optionsscheine auf BWM waren gefragt.

Die Anleger hielten sich an der EUWAX mit Engagements noch etwas zurück. Es fehlten die nötigen Schwankungen im Dax. Die Marktteilnehmer warten mal wieder auf Konjunkturdaten aus den USA. Dort werden am Nachmittag die Handelsbilanz und der vorläufige Index zum Verbrauchervertrauen der Universität Michigan für Februar veröffentlicht.

Besonders auffällig war allerdings der Handel mit Knock-out-Produkten auf die Software AG. Das Unternehmen hatte heute vor Börsenstart Zahlen veröffentlicht. Dabei hat das zweitgrößte deutsche Softwarehaus im Geschäftsjahr 2003 zwar einen Ergebniseinbruch verzeichnet, übertraf aber dennoch die Erwartungen der Analysten. Der Aktienkurs legte daraufhin kräftig zu. Das Plus betrug zeitweise mehr als 12 Prozent. Anleger an der EUWAX hatten einen guten Riecher, denn bereits gestern wurden Call-Optionsscheine und Hebelzertifikate auf die Software AG gekauft. Heute konnten dann natürlich satte Gewinne mitgenommen werden.

Optionsscheine auf BWM waren die ganze Woche über gefragt. Einfluss hatte hierfür sicherlich auch die Einigung im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie. Dadurch konnten Streiks abgewendet werden. Auch heute wurden Calls auf BMW gekauft.

EUWAX Trends- Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen

BMW

/ Call
38-?15. Dez 04199258mehr Käufer
Deutsche Telekom / Call18-?14. Dez 04783871mehr Käufer

Software AG

/ Call
20-?21. Jun 04959043mehr Verkäufer
Dax / Call4200-15. Dez 04488349mehr Käufer
Dax / Put3300-16. Jun 04488788ausgeglichen

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%