Fonds + ETF
Euwax-Trends am Mittag

Ein Allzeithoch markierte der Euro heute bei 1,2927 Dollar bevor er wieder unter die Marke von 1,28 Dollar rutschte. Viele Anleger spekulieren darauf, dass die Einheitswährung ihren Widerstand bei der Marke von 1,29 Dollar nicht nachhaltig überwinden wird.

Gegen Mittag kann der Deutsche Aktienindex seine Gewinne vom Vormittag leicht ausbauen. Bereits in den ersten Handelsminuten an diesem Mittwoch war der Dax dank guter Vorgaben aus den USA erneut über 4100 Punkte geklettert. An dieser Marke scheiden sich jedoch ein wenig die Geister an der Euwax. Die eine Hälfte spekuliert auf weiter steigende Kurse im Index, die andere hält die Marke von 4100 Punkten für einen zumindest psychologischen Widerstand und erwartet, dass der Dax hier nach unten abprallt.

Ebenfalls anziehen kann der Euro, der in den ersten Handelsminuten ein neues Allzeithoch bei 1,2927 Dollar markierte, dann aber wieder unter die Marke von 1,28 Dollar rutschte. Unvermindert läuft auch am Mittwoch die Spekulation auf eine Korrektur im Euro an der Euwax weiter. Viele Anleger spekulieren darauf, dass die Einheitswährung ihren Widerstand bei der Marke von 1,29 Dollar nicht nachhaltig überwinden wird.

Ebenfalls gefragt sind heute erneut Kaufoptionsscheine und Knock-out-Calls auf die Münchner Rück. Die Versicherung führt heute die Gewinnerliste im Dax an. Nachdem gestern bereits die Investmentbank JP Morgan die Münchener Rück hochgestuft hatte, zogen heute die Analysten der Deutschen Bank nach und helfen somit dem gesamten Finanzsektor auf die Beine.

Mit einem enttäuschenden Geschäftsausblick wartete heute Morgen der Monheim Arzneimittelhersteller Schwarz Pharma auf. Das Unternehmen kündigte für dieses Jahr einen Umsatzeinbruch und einen nur marginalen Gewinn an. Der Grund sei die starke Konkurrenz bei seinem Magenmittel Omeprazol, das zu einer der weltweit am härtesten umkämpften Medikamentenklasse gehöre. Zudem belasten hohe Forschungskosten und Investitionen in das US-Geschäft zusätzlich das Ergebnis. Die Aktie verliert am Vormittag mehr als acht Prozent. Entsprechend hoch ist heute das Interesse an Kaufoptionsscheinen auf Schwarz-Pharma. Während die eine Hälfte der Anleger ihre Verluste begrenzt, nutzen andere die Gelegenheit zum Einstieg in diese Calls auf einem deutlich gedrücktem Kursniveau.

Einen Gewinneinbruch bereits im vergangenen Jahr musste heute Europas größter Autokonzern VW einräumen. Verantwortlich seien Milliardenlasten durch den hohen Eurokurs sowie Kosten für die Entwicklung und Neueinführung des Golf V. Volkswagen kürzt daher erstmals in der Unternehmensgeschichte hre Dividende. Trotz dieses unerwartet hohen Gewinneinbruchs kann die Volkswagen-Aktie heute dennoch zulegen. Begründet wird dieser unerwartete Kursanstieg mit Aussagen von VW-Autohändlern, die behaupten, der bislang schleppende Absatz des Golf V laufe nun langsam besser. Die Besitzer von VW-Calls trennen sich dennoch heute von ihren Scheinen.

EUWAX Trends- Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call4000-?21. Jun 04950602mehr Verkäufer
Dax / Put3800-?16. Jun 04963202mehr Käufer

Schwarz Pharma

/ Call
25-?13. Dez 04958203ausgeglichen
EUR/USD / Call1,3-14. Jun 04950150mehr Verkäufer

Volkswagen

/ Call
37-15. Sep 04961889mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%