Euwax-Trends am Morgen
Anleger spekulieren auf steigende Kurse

Es dauerte nur wenige Minuten und der Dax notierte abermals auf einem neuen Höchststand. Mit 6 366 Zählern lag der Leitindex auf einem Niveau, wie schon seit dem Frühjahr 2001 nicht mehr.

Getragen wurde diese Aufwärtsbewegung vor allem durch das Index-Schwergewicht Siemens. Die Derivate-Anleger am Handelssegment Euwax spekulierten überwiegend auf weiter steigende Kurse. Es waren vor allem Knock-out-Calls gefragt.

Siemens hat die Erwartungen der Marktteilnehmer mit einem Gewinnsprung im abgelaufenen Geschäftsjahr und einem optimistischen Ausblick deutlich übertroffen. Die Aktie legte am Morgen um 3,8 Prozent auf 74,55 Euro zu. Daraufhin nahmen viele Investoren satte Gewinne bei Verbrieften Derivaten mit. Long-Positionen wurden vorerst glatt gestellt.

Adidas schockte dagegen die Börsianer mit einer Hiobsbotschaft. Wegen der Integration von Reebok wurde die Gewinnprognose für 2007 gesenkt. Die Aktie brach um mehr als acht Prozent ein und notierte am Morgen bei 37,65 Euro. Zwischenzeitlich hatte der Kurs sogar bei 36,50 Euro gelegen. Auf diesem Niveau waren an der Börse Stuttgart aber größtenteils Knock-out-Calls gesucht. Offenbar hoffen viele Anleger nun auf eine technische Erholung der Adidas-Aktie.

Euwax Trends - Knock-out-Produkte (10.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Turbo Bull6 2756 27530. Nov 06CG1180mehr Käufer
Dax / Turbo Bear6 3756 37530. Nov 06CG1131ausgeglichen
E.ON / Mini Long81,24



85,3



endlosTB0GT2mehr Käufer

Adidas

/ Turbo Bull SL
29,5330,5

endlos

CG19QRmehr Käufer

Siemens

/ Turbo Call
68


68


30. Mrz 07DR0M7Gmehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%