Euwax-Trends am Morgen
Calls auf den Dax stark gesucht

Der Dax startete am Montag mit leichten Kursverlusten in die neue Handelswoche. Nach einem Vorwochenschluss bei 6 899 Punkten sank er am Montagvormittag nach einer kurzen Berührung der Marke von 6 900 Punkten auf ein Tief von 6 876 und erholte sich anschließend wieder leicht. Im Handelssegment Euwax waren am Montagvormittag Calls auf den Dax wieder stark gesucht.

Zu den Top-Themen des Tages zählen zum einen Eon und Volkswagen. Während sich am Wochenende noch die Anzeichen mehrten, dass Eon seine Offerte für den spanischen Energieversorger Endesa nicht erhöhen werde, legte Eon am Montag nun doch nach. Das neue Angebot liegt nun bei 40 Euro je Endesa-Anteil. Die Eon-Aktie gab daraufhin am Morgen rund ein Prozent auf weniger als 100 Euro nach. Parallel setzte die spanische Börsenaufsicht am Morgen ohne nähere Begründung die Aktie des spanischen Baukonzerns Acciona vom Handel aus. Acciona hält zusammen mit der italienischen Enel 46 Prozent aller Endesa Aktien. Das Konsortium schließt eine Übernahme der Mehrheit weiterhin nicht aus. Enel und Acciona haben mit der Situation vertrauter Kreise zufolge einen Plan zum endgültigen Ausbooten von Eon ausgearbeitet. Sollte es zu einem gemeinsamen Gegenangebot kommen, würde Enel demnach seinen Anteil auf 75 Prozent erhöhen. Acciona würde eine Aufstockung seiner Beteiligung um vier Punkte auf 25 Prozent anstreben, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Personen am Sonntag.

Die Porsche AG wird ihren Stimmrechtsanteil an der Volkswagen AG auf 30,9 Prozent erhöhen. Die am Wochenende vom Porsche-Aufsichtsrat genehmigte Option auf den Erwerb von 3,6 Prozent der VW-Stammaktien sei ausgeübt worden, der Vollzug erfolge voraussichtlich am 28. März, teilte der Stuttgarter Sportwagenhersteller am Montag mit. Damit erhöht sich die Beteiligung von Porsche an dem Wolfsburger Automobilhersteller wie zuvor angekündigt auf über 30 Prozent und erreicht 30,9 Prozent der VW-Stammaktien. Porsche löst damit ein Pflichtangebot an alle Aktionäre von Europas größtem Automobilhersteller aus. Das deutsche Börsengesetz schreibt bei Überschreiten der 30 Prozent-Schwelle die Vorlage eines öffentlichen Übernahmeangebots für alle ausstehenden Aktien einer Gesellschaft vor. Weil der Sportwagenhersteller aber nur den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestpreis für die VW-Aktien zahlen will, rechnet er mit einer nur geringen Annahmequote. Konkret bietet Porsche für die Stammaktien rund 100,92 Euro. Die VW-Aktie hatte am Freitag bei 117,70 Euro geschlossen. Gleichzeitig entfällt bei möglichen künftigen Aufstockungen aber die Pflicht, erneut eine öffentliche Offerte vorzulegen. Am Montagvormittag führte die Volkswagen-Aktie die Verliererliste im Dax an. Im Tief notierte Volkswagen bei 112,51 Euro. Und auch an der Euwax halten die Anleger die Kurschancen von Volkswagen für die kommenden Tage für gering. Am Montag kam es daher zu deutlichen Verkäufen von Calls auf Volkswagen. Gleichzeitig nahmen nicht wenige Anleger die in Puts auf Volkswagen investiert waren, ihre Gewinne am Morgen mit.

Mit an der Spitze der größten Gewinner im Dax stand am Morgen die Aktie von Siemens. Ohne nennenswerte Nachrichten zum Unternehmen legte die Aktie am Morgen mehr als ein Prozent auf über 83 Euro zu. An der Euwax waren im Vormittagshandel Calls auf Siemens gleichfalls gesucht.

Euwax Trends - Knock-out-Produkte (10.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Turbo Bear6 9256 92513. Apr 07CG1612ausgeglichen
Dax / Turbo Bull6 7256 72526. Apr 07CG1673mehr Käufer
Allianz / Turbo Bull unl.137,87


144,59endlosCK5600mehr Verkäufer
Siemens / Turbo Bull unl.69,542


72,9


endlosCB4CKHmehr Käufer

Volkswagen

/ Turbo Bear
120


12015. Jun 07CG39TUmehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%