Euwax-Trends am Morgen
Calls auf Leoni gesucht

Nachdem der Dax im gestrigen Feiertagshandel bei dünnen Umsätzen ein neues Fünf-Jahreshoch jenseits von 6 310 Punkten erreicht hatte, startete er am Donnerstag mit deutlichen Verlusten und unterhalb der Marke von 6 300 Punkten in den Markt.

Der Grund waren die weiteren deutlichen Verluste der US-Börsen von gestern Abend, die nach erneut enttäuschenden Konjunkturdaten auf Konsolidierungskurs gingen.

Als belastend für den Aktienmarkt wurde der ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe in den USA gewertet, der im Oktober unerwartet auf 51,2 nach 52,9 Punkten im Vormonat zurückgekommen ist. Am Markt wurde im Vorfeld dagegen von einem leichten Anstieg ausgegangen. Ein Silberstreifen sei lediglich der Index der bezahlten Preise, der deutlich zurück ging. Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte verlor 0,4 Prozent oder 51 auf 12 031 Punkte. Der S&P-500 gab 0,7 Prozent oder 10 Punkte auf 1 368 Punkte ab.

Der Nasdaq-100 fiel um 1,4 Prozent oder 24 auf 1 707 Punkte. Der Leitindex der Tokioter Börse folgte der Wall Street ins Minus, wenngleich einige Titel nach positiven Quartalsberichten zulegten. In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,15 Prozent schwächer bei 16 350 Zählern. Der breiter gefasste Topix-Index verlor bis Handelsschluss rund 0,22 Prozent auf 1 619 Zähler. Insbesondere Aktien der Technologiebranche gaben nach.

Aufgrund dieser schwachen Vorgaben gab der Dax am Morgen deutlich nach und fiel in der Spitze auf bis 6 258 Punkte. Anschließend erholte sich der Index wieder deutlich und reduzierte seine Verluste auf rund 0,2 Prozent oder 6 280 Punkte. Stützend wirkte sich für den deutschen Aktienmarkt der überraschend deutlich gestiegene Einkaufsmanagerindex für die Euro-Zone und die erstmals seit vier Jahren unter die zehn Prozent-Marke gesunkene Arbeitslosenquote. Die Erholung im Dax ermutigte die Anleger an der Euwax im Vormittagshandel verstärkt auf eine Fortsetzung dieser Bewegung und orderten verstärkt Calls auf den Dax, nachdem am Morgen noch überwiegend Puts gesucht waren.

Der Spezialchemiekonzern Altana hat Umsatz und Ergebnis in den ersten neun Monaten dieses Jahres erhöht und die Erwartungen von Analysten übertroffen. Nach dem Verkauf der Pharmasparte an die dänische Nycomed steht der Chemiebereich stärker im Zentrum der Beobachter als die Medikamente. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern stieg im Chemiebereich von Januar bis September von 55 Millionen Euro auf 106 Millionen Euro, wie der Konzern am Donnerstag in Bad Homburg mitteilte. Der Umsatz sei von 624 Millionen auf 985 Millionen Euro gestiegen. Der Verkauf der Arzneimittelsparte wird den Altana-Aktionären zudem eine satte Sonderdividende bescheren, worauf der Kurs am Morgen mit deutlichen Gewinnen reagierte. Mehr als drei Prozent ging es am Morgen aufwärts und auch an der Euwax waren Calls auf Altana gesucht.

Die Leoni AG hat Umsatz und Ergebnis im dritten Quartal deutlich gesteigert und sieht nun im Gesamtjahr sowohl Umsatz als auch Ergebnisse am oberen Ende der bisherigen Prognosen. Wie der Nürnberger Automobilzulieferer am Donnerstag mitteilte, legte der Umsatz im Berichtszeitraum um 38% auf 536,7 Miollionen Euro zu. Das EBIT kletterte den Angaben zufolge um 34% auf 37,7 Mio Euro und der Jahresüberschuss um gut 43% auf 22,3 Mio Euro. Für das Gesamtjahr 2006 sieht Leonie Umsatz und Ergebnis nun am oberen Ende der bei der Vorlage der Zweitquartalszahlen Anfang August gegebenen Prognosen. An der Euwax waren Calls auf Leoni am Morgen gesucht. Die Aktie war mit rund drei Prozent Kursgewinn der größte Gewinner im MDax.

Euwax Trends - Knock-out-Produkte (10.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Turbo Bull6 1756 17530. Nov 06CG1153mehr Käufer
Dax / Turbo Bear6 3256 32530. Nov 06CG1130ausgeglichen
Blue Perl Mining / Leveraged Long2,64



2,99



11. Sep 07ML0BHGmehr Verkäufer

Altana

/ Wave XXL Call
39,62441,6

endlos

DB536Gmehr Käufer

Leoni

/ Turbo Long
22,0575


26,469


endlosBN7BUBmehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%