Euwax-Trends am Morgen
Continental: Gewinnmitnahmen in Calls

Beflügelt vom gestiegenen Ölpreis haben Standardwerte an der Wall Street am Dienstag auf einem Rekordhoch geschlossen. An der Technologiebörse Nasdaq herrschten, nicht zuletzt auch infolge der am Montag nachbörslich veröffentlichten Oracle-Quartalszahlen, negative Vorzeichen vor.

Auch die asiatischen Börsen haben am Mittwoch durchweg im Plus notiert. Nach dem Kurssturz vom Vortag erholte sich der thailändische Aktienmarkt deutlich und konnte die Verluste teilweise wieder wettmachen. Am japanischen Aktienmarkt sorgte ein schwacher Yen für einen positiven Trend bei den Exportwerte und eine insgesamt positiven Verlauf im Nikkei 225.

Genug Rückenwind also für den deutschen Aktienmarkt, um am Morgen die Marke von 6 600 Punkten wieder in Angriff zu nehmen und damit seine Vortagsverluste wieder wett zu machen. In der Spitze stieg der Dax auf 6 603 Punkte oder 0,75 Prozent, fiel anschließend jedoch wieder unter die Marke von 6 600 Punkten zurück. Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart zeigten sich die Anleger am Mittwoch wieder zuversichtlich und orderten massiv Calls auf den Dax.

Der Euro hat im fernöstlichen Devisenhandel am Mittwoch zugelegt, blieb im europäischen Handel jedoch weitgehend unverändert. Er stieg gegenüber dem Dollar auf in der Spitze 1,340 und erreichte gegenüber dem Yen am Morgen sogar ein Rekordhoch von 156,30 Yen. Der Hintergrund ist die unerwartet optimistische Stimmung in der deutschen Wirtschaft, die im gestern veröffentlichten Ifo-Geschäftsklimaindex deutlich wurde. Damit stieg zugleich die Erwartung weiter steigender Zinsen im Euroraum. Anleger schauen daher mit Spannung auf die Äußerungen von EZB-Präsident Jean Trichet, -Claude der heute vor dem Europäischen Parlament sprechen wird. Im Vorfeld waren Calls auf den Euro an der Euwax gefragt.

Im Fokus der Anleger stand am Morgen die Aktie des Automobilzulieferers Continental, die in der Spitze um mehr als ein Prozent auf 89,50 Euro stieg. Der Hintergrund ist ein aktuelles Interview von Conti-Chef Manfred Wennemer, demnach er prinzipiell nichts gegen Finanzinvestoren als Großaktionäre habe. "Heuschrecken" könnten für ein Unternehmen unter bestimmten Voraussetzungen auch Wohltäter sein, sagte der Vorstandsvorsitzende laut einer Vorabmeldung.

Ein ihm willkommener Investor müsse seine Strategie unterstützen, dürfe Continental nicht zerschlagen und müsse dem Unternehmen ausreichend Geld lassen. Zudem teilte Wennemer mit, dass Conti derzeit fast vier Milliarden Euro für Akquisitionen in der Kasse habe, es allerdings aktuell keine verfügbaren und interessanten Objekte gebe. Deshalb seien auch eine Dividendenerhöhung sowie eine Sonderdividende für 2006 möglich, so Wennemer. An der Euwax nutzten die Anleger die Gelegenheit, auf dem gestiegenen Kursniveau bei Conti Gewinne in Calls mitzunehmen.

Euwax Trends - Knock-out-Produkte (10.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Mini Long6 3206 410endlosAA0C6Kmehr Käufer
Dax / Mini Short6 8326 720endlosABN4SHmehr Verkäufer
EUR/USD / Turbo Bull1,29


1,29


14. Feb 07CG27MVmehr Käufer
MDax / Wave XXL Call8 106,9


8 340


endlosDB649Lmehr Käufer

Continental

/ Wave XXL Call
80,824


84,6endlosDB562Mmehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%