Fonds + ETF
Euwax: Verkaufsoptionen auf Google gesucht

An der Euwax sind seit Tagen Verkaufsoptionen auf Google gesucht. Die Anleger spekulieren dabei, dass die Aktie ihr Eröffnungsgap zwischen 150 und 170 Dollar von Mitte Oktober nun schließen wird.

Freundlich startete der Deutsche Aktienindex in den Handel am Dienstag. Verantwortlich ist die positive Marktentwicklung in den USA nach Börsenschluss in Europa am Montagabend. Der Dax steigt somit um knapp 0,5 Prozent auf rund 4140 Punkte. Etwas Entlastung kam am Morgen zudem vom Euro und vom Rohöl. Beide gaben leicht nach. Bis Mittag erholen sich sowohl der Rohölpreis als auch der Euro wieder deutlich. Die negativen Auswirkungen auf den Dax halten sich jedoch in Grenzen, sodass im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart weiterhin Calls auf den Deutschen Aktienindex gesucht sind.

Weiterhin gefragt sind auch Kaufoptionen auf den Versicherungskonzern Allianz. Dabei sind gerade bei den Knock-out-Produkten Scheine mit Verfallsbarriere bei 90 Euro gefragt, die im gestrigen Handelsverlauf zeitweise stark vom Knock-out bedroht waren. Die Allianz meldete am Morgen, dass ihr Lebensversicherer, Allianz Leben, beim Verkauf von Kapitallebensversicherungen auf ein Rekordjahr zusteuere. Die Aktie des Versicherungskonzerns legt daher am Morgen zu und zählt zu den größten Gewinnern im Deutschen Aktienindex.

Von der zum Ende positiven Stimmung an den US-Aktienmärkten konnte die Aktie der Internetsuchmaschine Google gestern nicht profitieren. Sie verlor gestern einmal mehr rund 2,5 Prozent auf etwa 165 Dollar. Seit gut drei Wochen befindet sich Google nun in einer Korrekturphase und hat sich von seinem damaligen Hoch bei rund 200 Dollar inzwischen deutlich entfernt. An der Euwax sind seit Tagen Verkaufsoptionen auf Google gesucht. Die Anleger spekulieren dabei, dass die Aktie ihr Eröffnungsgap zwischen 150 und 170 Dollar von Mitte Oktober nun schließen wird.

Der Größte Verlierer im Dax ist die Aktie des Chemie und Pharmakonzerns Bayer. Laut einem medizinischen Fachblatt soll Bayer deutlich früher als bislang bekannt von den Nebenwirkungen seins 2001 vom Markt genommenen Cholesterinsenkers Libobay gewusst haben. Sollte diese Behauptung stimmen, könnte sich das negativ für Bayer auf den in dieser Sache den USA anhängigen Schadenersatzprozess auswirken. Bayer weist den Vorwurf jedoch zurück, was allerdings nicht verhindert, dass Bayer die Verliererliste im Dax anführt. Dennoch sind Kaufoptionsscheine auf Bayer gefragt.

Der erneute Anstieg des Euro knapp unter sein Allzeithoch im späten Vormittagshandel ermutigt nicht wenige Anleger nun gegen die Europäische Einheitswährung zu spekulieren. Dabei dürfte es sich jedoch überwiegend um extrem kurzfristig orientierte Anleger handeln, da die Nachfrage nach Kaufoptionsscheinen auf den Euro weiterhin groß ist.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Call4000-?20. Dez 04950013mehr Käufer
Dax / Put4000-20. Dez 04A0CLGRmehr Verkäufer

Allianz

/ Call
95-09. Dez 05SAL4WQmehr Käufer
EUR/USD / Put1,30-$

20. Dez 04

819096mehr Käufer

Bayer

/ Call
26-15. Dez 05673937mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%