Experten raten zur Zurückhaltung
Größter US-Pensionsfonds will stärker in Hedge-Fonds investieren

Das California Public Employees’ Retirement System (Calpers) hat vor, seine Anlagen in Hedge-Fonds auf zwei Mrd. Dollar zu verdoppeln. Damit will der größte US-Pensionsfonds, der 165,3 Mrd. Dollar verwaltet, seine Renditen aufpolieren, nachdem sich die Kurse am Aktienmarkt seitwärts bewegen.

Bloomberg SACRAMENTO. Mark Anson, der für die Kapitalanlagen von Calpers zuständig ist, drängt den Anlageausschuss des Pensionsfonds, die zusätzliche Anlage in die kaum regulierten Anlagegesellschaften zu genehmigen, teilte Calpers auf seiner Website mit. Der Ausschuss tritt am 15. November zusammen.

Calpers betreut die Pensionsgelder für mehr als 1,4 Millionen Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes im US- Bundesstaat Kalifornien. Erst vor zwei Jahren hat der Fonds begonnen, sein Geld auch Hedge- Fonds anzuvertrauen. Damit hinkt er anderen institutionellen Investoren hinterher. Bisher hat sich der Pensionsfonds vor allem auf direkte Investments in einzelne Hedge- Fonds konzentriert.

Das Beratungsunternehmen Wilshire Associates Inc. hat Calpers zu Zurückhaltung beim Umfang seiner Hedge-Fonds-Anlagen geraten. „Wir würden die Mitarbeiter auffordern, zusätzliche Gelder langsam und selektiv zu investieren“, schrieb Michael Schlachter, geschäftsführender Direktor bei Wilshire, in einem Memo an Anson. „Auch wenn eine Milliarde Dollar nur 0,6 Prozent des gesamten Calpers-Portfolios darstellt, ist das eine bedeutende Summe in der Hedge-Fonds-Branche“, so Schlachter. Ende September hatte Calpers 925 Mill. Dollar in Hedge- Fonds investiert, bis zum Jahresende sollen es eine Milliarde Dollar werden.

Bisher hat die Anlage in Hedge-Fonds Calpers eine Rendite von 5,6 Prozent jährlich nach Gebühren beschert, verglichen mit einem Anstieg von 1,6 Prozent im US-Aktienindex Wilshire 2500, heißt es in Ansons Mitteilung. Die Gesamtrendite für Calpers hängt immer noch stark von der Entwicklung am Aktien- und Anleihemarkt ab. Der Pensionsfonds hatte am 30. Juni 67 Prozent seines Anlagekapitals in Aktien und 26 Prozent in festverzinslichen Werten investiert. Im Geschäftsjahr 2004 kam Calpers auf eine Rendite von 16,7 Prozent, das ist das beste Anlageergebnis seit sechs Jahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%