Experten von x-markets sehen Potenziale: Zertifikate auf EM.TV mit Phantasie

Experten von x-markets sehen Potenziale
Zertifikate auf EM.TV mit Phantasie

Die Aktie des Medienunternehmens EM.TV hat in den vergangenen Monaten kräftig zugelegt. Die Zertifikate-Experten der Deutsche Bank-Plattform x-markets sehen noch weiteres Potenzial. Sie haben deshalb Calls und Zertifikate auf den Wert herausgegeben.

HB DÜSSELDORF. Die Zertifikate-Spezialisten sehen die Ursachen für den Aufschwung in Nachrichten aus dem Unternehmen: Kosteneinsparungen und die Konzentration auf die verbliebenen Geschäftsbereiche (Produktion von Unterhaltungs- und Sportprogrammen, Vermarktung von Merchandise-Rechten) würden offenbar erstmals Früchte tragen.

Nachdem die Euphorie des Neuen Marktes und der Haffa-Ära geplatzt war, setzte Sanierer Werner Klatten einen harten Restrukturierungskurs durch. Das Unternehmen basiert nun auf den beiden Säulen Lizenzrechte-Vermarktung (bis hin zur Produktion und Distribution von Vermarktungskonzepten) und Unterhaltung (Produktion von Kinder- und Jugendprogrammen, Handel mit TV-Rechten).

EM.TV stärkte sein Sport-Segment durch den Kauf von Anteilen am Sender DSF sowie des Online-Angebotes von Sport 1, das KarstadtQuelle abgegeben hat. Dem Sportsegment sagen Analysten laut x-market zweistellige Wachstumsraten voraus. So wirft die Fußball-WM ihre Schatten voraus. EM.TV hat die europäischen Vermarktungsrechte im Merchandising bereits 2002 erworben. Die Sportsäule trägt nach Angaben der x-markets-Experten bereits 86 Prozent zum Gesamtumsatz bei.

Für 2004 rechnet Finanzvorstand Andreas Pres mit einem Gesamtumsatz von 200 Mio. Euro und einem Gewinn nach Steuern zwischen 40 und 50 Mio. Euro. Eine Gewinn- und Umsatzprognose für die Zukunft sei derzeit schwierig, meinen die x-markets-Experten, Klarheit gebe es vielleicht nach Bekanntgabe der Zahlen für 2004, die Ende März veröffentlicht werden sollen. Doch nach dem vorliegenden Material sehen die Zertifikate-Experten schon jetzt Chancen, dass "die Fahrt weiter nach oben" gehen könne. Skeptisch schauen sie auf den Schuldenberg und Imageprobleme.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%