Fallstricke
Risiken von Indexzertifikaten

Bei ausländischen Indizes oder Rohstoffen, die nicht in Euro gehandelt werden, trägt der Anleger neben dem Kurs- auch das Währungsrisiko.

Währungsrisiko: Bei ausländischen Indizes oder Rohstoffen, die nicht in Euro gehandelt werden, trägt der Anleger neben dem Kurs- auch das Währungsrisiko. Um dieses Risiko auszuschalten, sind viele Zertifikate mit einem Schutz versehen. Bei der Preisstellung wird ein Euro-Fremdwährungsverhältnis von eins zu eins festgelegt. Diese Produkte heißen "Quanto-Zertifikate".

Emittentenrisiko: Bei Indexzertifikaten handelt es sich rechtlich um Schuldverschreibungen. Anleger sollten deshalb genau auf die Bonität des Emittenten achten. Denn geht dieser Pleite, ist das Geld weg. Kündigungsrisiko: Trotz unbegrenzter Laufzeit kann der Emittent ein Zertifikat kündigen, in der Regel mit einem Jahr Vorlauf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%