Flexible Dachfonds legen derzeit Schwerpunnkt auf Aktien
Markttechniker machen das Rennen

Dass sie keine klare Richtung an den Aktien- und Rentenmärkten erkennen können, stört weder Fondsberater Bernd Greisinger noch Universal-Investment- Geschäftsführer Bernd Vorbeck. Schließlich bauen der von Greisinger verwaltete „BG Umbrella Fund: BG Global Classic“ und der „DAC-Global-Universal-Fonds“ nicht auf Prognosen, sondern orientieren sich an technischer Analyse.

HB/vwd FRANKFURT/M. Offenbar mit Erfolg: In der Tabelle der Dachfonds ohne fest vorgegebenen Aktien- und Rentenfondsanteil stehen der von der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRI) aufgelegte Greisinger-Fonds und das Universal-Produkt dank einer Wertentwicklung von jeweils rund 11 % in den vergangenen zwölf Monaten auf den beiden ersten Plätzen.

Greisinger passt seine Portfolio- Struktur tagesaktuell den Marktbewegungen an. „Zuletzt waren wir positiv für Aktien gestimmt und hatten entsprechend einen Aktienfondsanteil von über 60 %“, sagt der Fondsberater. Wegen der häufigen Umschichtungen könne sich dieser Anteil aber sehr kurzfristig wieder ändern. Den aktuellen Kursanstieg möchte der Fondsberater noch mitnehmen, doch sobald Gewinnmitnahmen einsetzen, will er den Aktienfondsanteil erheblich reduzieren. Im Universal-Fonds lag die Aktienfondsquote Vorbeck zufolge zuletzt mit rund 80 % ebenfalls relativ hoch. Doch auch der Universal-Experte hält die Märkte für schwer einschätzbar. Beide Fonds sind aktuell auf der Aktienseite stark in Asien- und europäische Nebenwertefonds investiert. Bei Greisinger sind zudem Osteuropa-Fonds gut vertreten, das Universal-Produkt setzt einen weiteren Schwerpunkt bei Goldminenfonds. Der Rentensektor ist in beiden Fonds gegenwärtig eher schwach vertreten.

Für die Anlageentscheidungen im Universal-Fonds werden laut Vorbeck mit Hilfe eines technischen Modells täglich über 5.000 Investmentfonds analysiert. „Dieses Fondsuniversum deckt 56 Länder und 51 Branchen ab“, sagt Vorbeck. Sobald sich in einem dieser Sektoren ein stabiler, mittelfristiger Trend ausbilde, werde investiert. Auch Fondsberater Greisinger agiert auf der Basis technischer Analyse, versucht jedoch auch kurzfristige Bewegungen zu nutzen. „Wenn ein Markt nach oben geht, steigen wir ein, geht er nach unten, gehen wir sofort raus“, so Greisinger. „Wir folgen einfach dem Markt, denn der hat immer Recht.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%