Flughäfen, Straßen und Schulen
Infrastruktur-Fonds bringen Rendite

Die allgegenwärtigen Finanznöte der öffentlichen Hand treiben das Wachstum einer Anlageklasse voran, die bei den deutschen Investoren bisher nur als Randthema von Interesse war: Infrastruktur.

HB FRANKFURT. Ob Straßen, Brücken oder Flughäfen, Pipelines für Wasser und Gas, Kommunikationsanlagen, Krankenhäuser oder Schulen - es bieten sich für Anleger zahlreiche Möglichkeiten. So sind nicht nur weltweit Reparatur- und Modernisierungskosten in Billionenhöhe zu erwarten, weiteres Potenzial bietet der Bedarf an zusätzlicher Infrastruktur in den aufstrebenden Schwellenländern.

>>> Fortlaufend erweitert: Die besten Fonds zum Durchklicken

Basierend auf ihrer Finanzierung lassen sich Infrastrukturprojekte in zwei Gruppen einteilen: Durch Nutzerentgelt finanzierte Vorhaben stehen sozialen Projekten gegenüber, die von der öffentlichen Hand getragen werden. Obwohl die soziale Infrastruktur in Europa viele Investoren anzieht, bietet sie nicht das gleiche Renditepotenzial. Das liegt vor allem daran, dass diese Projekte vergleichsweise kürzere Laufzeiten aufweisen, verbunden mit weniger Raum für Effizienzgewinne, zusätzliche Erträge und Inflationsschutz. Der Bereich der nutzerfinanzierten Infrastruktur bietet Investoren dagegen Anlagemöglichkeiten mit einer großen Bandbreite von Risiko-Rendite-Kombinationen.

Grundsätzlich stehen Investitionen in Infrastrukturprojekte drei Arten von Risiken gegenüber: Neben dem politischen Risiko, das von der politischen Stabilität des Ziellandes für das Investment abhängt ist, gilt es das regulatorische beziehungsweise rechtliche Risiko zu beachten. Denn viele Infrastrukturprojekte unterliegen staatlicher Regulierung. Da die Objekte in der Regel einen bestimmten Nutzungszweck verfolgen und nur schwer für alternativen Gebrauch umzurüsten sind, besteht zudem ein Entwicklungsrisiko.

Seite 1:

Infrastruktur-Fonds bringen Rendite

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%